Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Autor werden Fundgrube Werben
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
E-Stories
Oktober 2014 Eine Dreiviertelstunde LuxemburgThomas Förster
Reisen

Eine Dreiviertelstunde Luxemburg

In der letzten Oktoberwoche haben meine Frau und ich eine Woche Auszeit genommen und sind dabei auch nach Luxemburg gekommen. So entstanden am 31. Oktober innerhalb 45 Minuten einige Bilder der Fahrzeugvielfalt im Luxemburger Hauptbahnhof, die ich hier kurz zeigen möchte. Dabei gehe ich nicht in der zeitlichen Reihenfolge, sondern baureihenspezifisch vor.

Der TGV 504 ist gerade eingelaufen, Triebkopf 28008 wird ihn gleich zur Abstellung außerhalb des Bahnhofes ziehen. Dem Triebkopf sind deutlich die Bemühungen anzusehen,eindringendes Wasser an den Verkleidungsfugen abzuwehren. Dem Triebkopf 28007 gegenüber stehen CFL-ET 2208 und die CFL-Mehrsystemlok 3020.






Als Vertreter der ZII-Triebwagen französischer Bauart in Diensten der CFL seien hier der 2018 und der 2015 gezeigt.





Die Reihe 4000 der CFL ist mittlerweile auch im Güterdienst präsent und kommt dabei auch weit nach Deutschland. Hier stehen 4011 und 4020 vor den alten Rundhäusern am Luxemburger Bahnhof.





Im Zugdienst aus Frankreich werden die Sybic der SNCF eingesetzt. Die 26159 sucht gerade noch ihren Zug... Die 26149 dagegen ist gerade mit einem Wendezug eingetroffen, gebildet aus Wagen mit ter-Elsass-Beklebung. Die Wagenübergänge übergreifend ist die vereinfachte Streckenkarte des Elsass zu sehen, zur Orientierung der Reisenden? Die Kopfform des Steuerwagens ist etwas gewöhnungsbedürftig für Leute aus dem DB-Bereich.








Neben dem Wendezug hatte einer der neuen Stadler-Doppelstock-ET Platz genommen, hier der 2308. Angeschriebenes Untersuchungsdatum 3. Juli 2014. Der Bahnsteigspalt wird mit Trittstufen überbrückt.








Als „Hofhund“ zum Verschieben von Triebwagen und ET-Einzelwagen dient nach wie vor die Deutz-Kleinlok 1024.




Die mit den 4000ern in Betrieb genommenen Doppelstockzüge werden inzwischen auch mit der Zwei-Systemlok 3000 verwendet, hier läuft gerade 3009 auf dem „Belgiengleis“ ein.




Wo wir gerade von Belgien reden, als letztes noch die Gumminasen der SNCB: während der 515 noch etwas vor sich hin dämmert, ist der 514 aufgerüstet und wird gleich an den Bahnsteig umsetzen, um nach Belgien zu fahren.




Fotos und Text: Thomas Förster
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2017 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel