Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Verlag
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
Anzeige
News-Rubrik: Deutschland

Datum:20.02.2017 - Uhrzeit: 10:42

193 640 als erster Vectron im Italien-Transit

Wie bereits im aktuellen Lok-Vogel erwähnt besitzte die Baureihe 193 nun auch die Zulassung für Italien. Als erste Lok ist seit kurzem die MRCE-193 640 für TXL im Güterverkehr nach Italien eingesetzt. Die Bilder zeigen die Lok am 18. Februar 2017 in München Laim Rbf.





Quelle:/Fotos: Helmuth van Lier

Datum:17.02.2017 - Uhrzeit: 08:52

DB Regio bestellt 39 Regionaltriebzüge bei Siemens


  • Erstauftrag über 24 Gliederzüge der neuen Zugplattform Mireo
  • 15 Doppelstockzüge aus der bewährten Desiro-Zugfamilie
  • Inbetriebnahme Sommer 2020

    Die DB Regio AG wird ab 2020 das Rheintal-Netz im Südwesten Deutschlands ausschließlich mit Neufahrzeugen von Siemens betreiben. Die Nahverkehrssparte der Deutschen Bahn hat hierfür insgesamt 39 Regionaltriebzüge bestellt. Der Auftrag umfasst 15 Desiro-HC- und 24 Mireo-Züge. Dies ist die erste Order für Fahrzeuge aus der neuen Regionaltriebzugplattform Mireo, die erst kürzlich auf der weltgrößten Bahnmesse Innotrans vorgestellt wurde.

    „Nach dem Produktlaunch ist uns innerhalb kürzester Zeit der Markteintritt mit unserer neuen Zugplattform Mireo gelungen. Der Mireo vereint Wirtschaftlichkeit mit Nachhaltigkeit und bietet höchste Flexibilität über den gesamten Lebenszyklus hinweg“, sagte Sabrina Soussan, Leiterin des Geschäfts mit Hochgeschwindigkeits- und Regionalzügen sowie Lokomotiven.

    Das Zugangebot im Rheintal wird neu strukturiert. Es besteht dann eine klare Trennung zwischen einem schnellen Zugsystem für den überregionalen Verkehr zwischen den großen Orten und einem S-Bahn-ähnlichen Regionalzugsystem mit Halt auf allen Stationen. Gleichzeitig erfolgt eine deutliche Ausweitung des Zugangebotes. Für diese speziellen Anforderungen wurden die entsprechenden Fahrzeuge bestellt.

    Der Mireo wird als Regionalbahn (RB) auf der Strecke Offenburg –Freiburg – Basel/Neuenburg (Schweiz) sowie sonntags im Kaiserstuhl von Freiburg nach Endingen/Breisach eingesetzt. Das Fahrzeug ist als skalierbarer Gliederzug konzipiert. Die Leichtbauweise, energieeffiziente Komponenten und ein intelligentes Bordnetzmanagement führen zu einem um 25 Prozent reduzierten Energieverbrauch im Vergleich zu Vorgängerfahrzeugen. Durch die neue aerodynamische Gestaltung und das laufruhige Drehgestell wird eine Geräuschreduzierung erreicht. Die dreiteiligen Züge verfügen über 220 Sitzplätze.

    Auf der Strecke Karlsruhe – Offenburg –Freiburg –Basel wird der Desiro HC als Regionalexpress verkehren. Jeder Zug besteht aus vier Wagen, von denen der erste und der letzte als Endwagen jeweils ein Deck für die Fahrgäste haben und die beiden mittleren als Doppelstockwagen ausgeführt sind. Über 50 Prozent des Raumes für die Fahrgäste sind barrierefrei begehbar, in den beiden einstöckigen Endwagen sogar komplett stufenlos und für die Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Reisender ausgestattet. Durch die zweistöckigen Mittelwagen wird pro Zug auf nur 105 Metern Länge ein Angebot von 410 Sitzplätzen mit reichlich Beinfreiheit geschaffen.

    Beide Regionalzüge sind für eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h ausgelegt.




    Quelle:/Fotos: Siemens AG

  • Datum:16.02.2017 - Uhrzeit: 09:02

    Der Lack ist ab...

    Am 15. Februar 2017 war die 152 008 in Mainz Bischofsheim mit dem Güterzug 51486 von Gremberg nach München Nord unterwegs. Der Lackzustand der Maschine ist mitterweile mehr als schlecht. Große Stellen sind bereits abgeblättern, s wir also bald Zeit für eine neue Lackierung...






    Quelle:/Fotos: Norbert Basner

    Datum:15.02.2017 - Uhrzeit: 09:55

    Neuer Umlaufplan: BR 407 (Bh Frankfurt)

    Neben den Paris-Fahrten ist die Baureihe 407 auch in einem siebentägigen Plan innerhalb Deutschlands eingesetzt. Die einzelnen Leistungen dieses Umlaufplan haben wir nun in den Abobereich des Lok-Vogels zum Download bereitgestellt.

    Mehr Infos zum Lok-Vogel

    Jetzt Abonnent werden


    Quelle:/Fotos: Lok-Vogel Redaktion

    Datum:13.02.2017 - Uhrzeit: 10:25

    Weitere 143er beim Bender

    In dieser Woche sind nochmal Ladies aus Karsdorf beim Bender angekommen. Es handelt sich um die Loks 143 218, 342, 363 und 814. Die anderen 6 sind ebenfalls noch vorhanden.


    Die Neuzugänge 143 363, 342, 218 und 814.



    420 793 steht ebenfalls noch am Hof, 12.02.2017




    Quelle:/Fotos: MM

    Datum:13.02.2017 - Uhrzeit: 10:25

    Gleich zwei ex-ÖBB Sechsachser in Passau

    Die Baureihen 1010 und 1110 sind schon länger bei der ÖBB ausgeschieden. Dennoch gibt es noch einige Lokomotiven die regelmäßig in Österreich im privaten Güterverkehr und Nostalgieverkehr Verwendung finden. Nach Deutschland kommen die Loks eher seltener - am 10. Februar konnte man im Grenzbahnhof Passau aber gleich zwei Loks antreffen:


    Die im Jahre 1956-1961 gebauten 1110 brachten 114t Dienstmasse auf die Schienen der Österreichischen und der Deutschen Bundesbahn. Angetrieben werden die Achsen von einem kompensierten Einphasenreihenschlussmotoren von denen es insgesamt 6 Stück bei dieser Maschine gibt. Damit man auch die Motorströme am Trafo abgreifen kann wurden diese Lokomotiven mit einem 28 Stufigen Hochspannungsstufenschaltwerk ausgerüstet. Diese Lokomotive gehört dem Verein Neue Landesbahn die in Wien / Franz Josefs Bahnhof ist. Am Freitag den 10.02.2017 konnte man sie in Passau antreffen.


    Zum 100 jährigen Todestag von Kaiser Franz-Joseph wurde dieser Taurus mit der Werbe Folie versehen. Am 10.02.2017 ruht sich 182 523-1 in Passau am ehemaligen Österreicher Haus ein wenig aus und wartet auf neue Arbeit. Dahinter wartet 1010 003-0 aus die Rückfahrt zu ihrem Club 1018 in Österreich.


    Quelle:/Fotos: Florian Riedl

    Datum:09.02.2017 - Uhrzeit: 09:45

    Neuer Umlaufplan: BR 111 (Bh Dortmund und Bh Frankfurt)

    Die Baureihe 111 läuft beim Bh Dortmund u.a. zwischen Düsseldorf, Köln und Aachen sowie im S-Bahneinsatz zwischen Dortmund und Bochum. Vier Pläne mit diesen Leistungen haben wir nun in den Abobereich des Lok-Vogels zum Download eingestellt. Hinzu kommt noch ein viertägiger Umlauf des Bh Frankfurt im RE-Verkehr nach Mannheim und Heidelberg.

    Mehr Infos zum Lok-Vogel

    Jetzt Abonnent werden


    Quelle:/Fotos: Lok-Vogel Redaktion

    Datum:07.02.2017 - Uhrzeit: 09:55

    110 428 ist fertig

    110 428 (Bj. Sept. 1966 und Sept. 2013 z.gestellt, April 2016 von Train Rental Gmbh (RTI) erworben) ist nach erfolgter Aufarbeitung und Abnahme der HU in stahlblau wieder zurück auf der Schiene und kam am 06.02.2017 nach Nürnberg Hbf., wo sie mit E10 1309 gemeinsam in Richtung BW Nürnberg-Dürrenhof fuhren.



    Quelle:/Fotos: Heiner und Sascha Prochazka

    Datum:07.02.2017 - Uhrzeit: 09:55

    Neuzugänge beim Bender

    Nun sind wieder eine ganze Reihe 143er beim Bender gelandet - im einzelnen handelt es sich um die 143 174, 598, 624, 626, 629 und 835. Auch die 420er sind immer noch dort anzutreffen.


    143 174 am 04. Februar 2017 beim Bender in Opladen

    143 598 am 04. Februar 2017 beim Bender in Opladen

    420 787 am 04. Februar 2017 beim Bender in Opladen


    Quelle:/Fotos: MM

    Datum:07.02.2017 - Uhrzeit: 09:55

    Schrottlokzug nach Karsdorf

    Am 6. Februar 2017 wurden von der MEG Leihlok 189 157 zahlreiche Fahrzeuge zum Stillstandsmanagement nach Karsdorf überführt. Im Zug waren die ehemals Trierer 143 216, 129, 351, 073, 018, 090, 958, 813, 078, 158 und 906, die MEG 102 und MEG 603 sowie die Triebwagen 628 510 und 515 und 612 053 und 136. Die Aufnahmen entstanden beid er Durchfahrt in Ehringhausen.




    Quelle:/Fotos: Bernd Loer

    Datum:07.02.2017 - Uhrzeit: 09:55

    Netz „Rheintal“ - Zuschlag an DB Regio erteilt

    Nahverkehr auf der Rheinschiene wird deutlich ausgeweitet und schneller
    Ab Juni 2020 Ausweitung des Zugangebotes um 40 Prozent und in 85 Minuten von Offenburg nach Basel
    Die DB Regio AG hat heute vom Land den Zuschlag für das Netz „Rheintal“ (Vergabenetz 4) erhalten. DB Regio hatte in beiden Losen das wirtschaftlichste Angebot abgegeben. „Mit der Neuvergabe an die Deutsche Bahn konnten wir einen um 4,39 Euro günstigeren Preis pro Zugkilometer erreichen. Statt 11,69 Euro pro Zugkilometer zahlt das Land künftig 7,30 Euro pro Zugkilometer. Und das trotz neuer, moderner Fahrzeuge und trotz des anspruchsvollen Betriebsprogramms auf der überlasteten Rheintalstrecke“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann am 6. Februar. „Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass der Wettbewerb sowohl günstigere Preise für das Land als auch Verbesserungen für die Fahrgäste ermöglicht. Ohne den Wettbewerb könnten wir uns die Verbesserungen nicht leisten.“
    Das Netz 4 wurde in zwei Losen ausgeschrieben. Los 1 enthält die stündlichen RE-Leistungen Karlsruhe – Offenburg – Basel mit zunächst ca. 2,1 Millionen Zugkilometern pro Jahr. Los 2 enthält die RB-Leistungen Offenburg –Freiburg –Basel/Neuenburg mit zunächst ca. 1,9 Millionen Zugkilometern im Jahr. Dem neuen Fahrplankonzept auf der Rheintalbahn war ein intensives Beteiligungsverfahren vorausgegangen, das vom Land mit den betroffenen Kommunen an der Strecke durchgeführt wurde. Künftig werden im Schienenpersonennahverkehr im Rheintal schnelle und langsame Züge klar getrennt. Der Regional-Express wird Offenburg und Basel künftig jede zweite Stunde in 85 Minuten verbinden und somit 30 Minuten schneller sein als heute. Auf Wunsch der Region wird der RE in der anderen Stunde öfters halten, dann aber für die Strecke Offenburg – Basel 98 Minuten benötigen. Die Regionalbahn im Los 2 hält stündlich an allen Stationen und wird zur Hauptverkehrszeit (HVZ) abschnittsweise verdichtet. Insgesamt wird das Angebot in der ersten Betriebsstufe ab Juni 2020 gegenüber heute um 40 Prozent ausgeweitet.
    „Leider können wir das von uns gewünschte Verkehrsangebot bei der Inbetriebnahme des Netzes 4 noch nicht ganz umsetzen, weil die Rheintalstrecke mit Fern- und Güterverkehr stark überlastet ist“, sagte Minister Hermann weiter. „Sobald die Rheintalstrecke weiter ausgebaut ist, werden wir das Betriebsprogramm aber vervollständigen.“ So werden nach Fertigstellung des Rastatter Tunnels (voraussichtlich Dezember 2022) alle RE bis Karlsruhe verlängert. Sobald die durchgehende Viergleisigkeit zwischen Müllheim und Weil am Rhein hergestellt ist (voraussichtlich Dezember 2024) wird die RB zwischen Müllheim und Basel in der HVZ im Halbstundentakt fahren. Zusammen sind dies noch einmal ca. 660.000 zusätzliche Zugkilometer im Jahr. Im Endzustand wird somit das Zugangebot gegenüber heute um 62 Prozent ausgeweitet. Weitere Einzelheiten zum Fahrplanangebot können dem anliegenden Steckbrief entnommen werden.
    DB Regio wird im Los 1 Doppelstock-Elektrotriebwagen der Firma Siemens vom Typ „Desiro HC“ einsetzen. Im Los 2 kommen Single-Deck-Elektrotriebwagen des neuen Typs „Mireo“ zum Einsatz. Die Züge verkehren künftig im neuen Landesdesign. Im Anhang finden sich Skizzen mit Außen- und Innenansichten der Fahrzeuge. Die Inbetriebnahme des Netzes ist für Juni 2020 vorgesehen.

    Quelle:/Fotos: Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

    Datum:06.02.2017 - Uhrzeit: 10:15

    Auch 2017: BR 420 im Münchner S-Bahndienst

    Auch im Fahrplan 2017 verkehren die Triebzüge der Reihe 420 planmäßig auf der S20 in München:



    Am 03.02.2017 hat der ET 420 948-2 Einfahrt in den München-Pasinger Personenbahnhof und wird nach dem er seine Fahrtrichtung gewechselt hatte mit der S 20 nach Höllriegelskreuth.



    Nun steht der ET 420 967-2 im Endbahnhof Höllriegelskreuth und wird in wenigen Minuten den Endbahnhof nach Grafrath wieder verlassen.

    Quelle:/Fotos: Florian Riedl
       FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
    © 2000-2016 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel