Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Autor werden Fundgrube Werben
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
E-Stories
April 2017Vectron-Überführung Thomas & Andreas Förster
Reisen

Ein nicht alltäglicher Zug mit vier Lokomotiven

Neulich sprach mich mein Bruder an, dass er einen seltsamen Zug gesehen hätte. Und zwar saß er zum Feierabend auf seinem Balkon, von dem aus er auf der anderen Talseite einen Blick auf die Bahnstrecke hat. Da er, genau wie ich, ein an Technik interessierter Mensch ist, fiel ihm ein sich langsam aus Richtung Süden nähernder Zug auf, der ein etwas anderes Erscheinungsbild hatte. Auf meine Frage, wie das ganze denn ausgesehen hat, grinste mein Bruder mich kurz an und sagte „Der war so langsam, dass ich in aller Ruhe die Kamera holen konnte – guck es Dir an.“ Damit zeigte er mir einige Bilder, die ich sofort deuten konnte. Eine 103.1, ein Kuppelwagen, drei grün-weiße Vectrons, wieder ein Kuppelwagen und noch einige Bremswagen. Aha, Railadventure unterwegs... Und da mein Bruder nichts dagegen hat, diese Bilder hier vorzuführen, nun die illustrierten Details:


103 222 hat gerade das erste Haus von Alfeld erreicht und rollt langsam auf den Bahnhof zu.



Hinter der 103 kommt ein Kuppelwagen, mit dem der Höhenunterschied der Kupplungen zwischen der Zuglok und dem auf den Railadventure-Loko-Buggies stehenden ersten Vectron ausgeglichen wird. Da die Loks für Finnland mit 1520 mm Spurweite bestimmt sind, können sie nur so transportiert werden, ohne zerlegt zu werden.


Untereinander sind die drei Finnland-Vectrons direkt gekuppelt, sie haben ja einheitliche Höhe.


Auf die überführten Loks folgt wieder ein Kuppelwagen, man sieht sehr schön, wie hoch die Räder der Vectrons über den Schienen sind.


Bei dieser Art des Transports kann die 103 natürlich ihre Geschwindigkeit nicht ausfahren, aber so kommen die überführten Loks im Stück und betriebsfertig an. An dieser Stelle nochmal Danke an meinen Bruder für die Erlaubnis, seine Bilder zeigen zu dürfen.

Fotos: Andreas Förster, Text: Thomas Förster
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2017 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel