Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Verlag
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
Anzeige
E-Stories
Juli 2010Kurzurlaub nach WienSascha Prochazka
Reisen

Vom 26.07.11 bis 29.07.11 ging es für einen Kurzurlaub nach Wien.


Los ging es mit 1116 214 als RJ 61 von München nach Wien.


Davor erblickte ich noch 115 350 (war vorgesehen zur Beklebung „80 Jahre Autozug“) beim Zustelldienst.


Gegen 12 Uhr wurde Wien erreicht, dort erblickte ich am Bahnsteig 1144 269, noch mit altem ÖBB Logo.


Kurze Zeit später machte sich 411 530 als ICE 90 auf ihre lange Reise nach Hamburg-Altona.


Die beiden Loks 2070 071 und 1063 032 hatten am Bahnhof Rangierdienst.

Danach ging es erst mal zum Hotel. Paar Stunden später ging es zum Bahnhof Wien-Mitte.


Dort stand zur Abfahrt bereit der CAT (City Airport Train) - bespannt mit 1116 141 Richtung Flughafen.


6020 308 zeigte sich im neuen Farbgewand der Wiener S-Bahn und war auf der S15 unterwegs.


Danach fuhr 1116 181 mit den Spitznamen „Hanspeter“ als R 22624 von Wien Hütteldorf nach Wien Floridsdorf.


Nach ausgiebigen Stadtbummel stand am Abend noch der Prater an. Am dortigen S-Bahnhof trafen sich 4020 276 (S3 nach Stockerau) und 4020 220 (S9 nach Mödling).

Am 27. war das erste Ziel der Bahnhof Meidling, der, nachdem der Hauptknotenpunkt Süd/Ostbahnhof abgerissen wurde, momentan Endpunkt für viele Fernzüge aus dem Süden ist.


Zuerst einmal traf Taurus auf S-Bahn. 1116 131 fuhr mit einem Nahverkehrszug nach Retz, der daneben stehende 4020 240 nach Leobersdorf.


Einige Zeit später fuhr 1144 033, schon mit neuen LED-Lichter ausgestattet, Richtung BW.


Wenig später brachte 1044 028 mit über 3 Stunden Verspätung den EN 234 von Rom, kurz danach traf noch 1142 636 mit dem OIC 252 aus Maribor ein.


Danach kamen noch 1116 178 mit dem R 2335 von Wien Floridsdorf, ...


1044 014 mit IC 650 aus Graz, ...


1216 237 den EC 75 aus Prag. Anschließend war wieder Stadtbesichtigung dran.

Am Tag 3 ging es ein bisschen aus der Stadt raus.


Am S-Bahnhof Zentralfriedhof wurde 1116 134 von 6020 300 überholt.


Auch an diesem Tag waren die beiden CAT-Taurus wieder unermüdlich unterwegs. Am Nachmittag flieht 1116 141 vor der herannahenden Gewitterwolke.


Weiter ging es zum S-Bahnhof Kaiserebersdorf. 1063 033 und 2070 044 waren im danebengelegenen Güterbahnhof abgestellt.


Kurz vor der Rückfahrt Richtung Stadt kam noch ganz unerwartet 1042 020 mit einen gemischten Güterzug und ...


...fuhr anschließend solo zur Lokabstellung.


Die DB-Lok 185 041 folgte ihr mit einem Kesselwagenzug.

Am 29. ging es erst noch mal zum Bahnhof Meidling.


Dort fuhr 2143 073 solo zur Lokabstellung.


Weiter ging es zum S-Bahnhof Matzleinsdorferplatz. 1116 030 bespannte dort den EC 102 von Villach nach Warschau.


Danach fuhr ich eine Station weiter zum Südtirolerplatz. Dort halten nicht nur S-Bahnzüge sondern auch Nahverkehrszüge. Aber zuerst kam 6020 309 vorbei, diese war an diesen Tag auf der S9.


Fast wäre es zu einem Treffen zwischen 1144 272 (R 2243 nach Wiener Neustadt) und 1116 272 (R 2342 nach Bernhardsthal) gekommen. Es lagen nur 10 Minuten zwischen den beiden Zügen.


Beim Zurückfahren konnte ich aus der S-Bahn im BW Meidling ein Haufen abgestellter Loks der BR 1014 ablichten. Unter Anderem stehen dort 1014 003, 004, 007, 008, 009, 010, 012, 013, 016, 018.


Am späten Nachmittag kam „RTS“ 2143 007 mit einem Schwellenzug durch den Bahnhof.


1142 617 kam mit einem IC aus Graz.


Auch eine 2016 darf nicht fehlen. 2016 030, diese fuhr mit REX 2795 nach Hartberg.

Wenn man schon in der Stadt mit dem fünftgrößten Tramnetz der Welt ist, sollten ein paar Bilder der von den Wienern liebevoll „Bim“ genannten Trambahnen nicht fehlen.


26. Juli 2011


26. Juli 2011


27. Juli 2011


27. Juli 2011


28. Juli 2011


28. Juli 2011


28. Juli 2011


28. Juli 2011


28. Juli 2011


29. Juli 2011


29. Juli 2011


29. Juli 2011

29. Juli 2011

Am 30.07 stand der Tag der Abreise an.


Ab zum Bahnhof Wien-West, erst einmal die Koffer deponieren, dabei schlich sich 4024 140 langsam an uns ran.


Gegen Mittag ging es noch mal zum Prater. Dort machte sich 4020 239 als S2 auf dem Weg nach Wolkersdorf.


6020 271 fuhr auf der S15 Richtung Hütteldorf.

Nach einem Besuch im Straßenbahnmuseum ...





ging es wieder zurück zum Bahnhof Wien-West.


Dort stand ganz unerwartet der Siemens-Taurus 1116 038 am Bahnhof, dieser brachte den OIC 643 von Salzburg.



1142 683 bekam scheinbar erst kürzlich einen Neulack.


Dann brachte uns 1116 221 wieder nach Hause nach München.



Text und Bilder: Sascha Prochazka

Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2016 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel