Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Autor werden Fundgrube Werben
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
Anzeige
E-Stories
Juni 2009Expedition Zukunft - Science ExpressMarkus Pfetzing
Ausstellungen/Messen

Der multimedial ausgebaute Zug bringt auf über 300 Metern Forschung und Technologie zum Anfassen und Staunen. Die Ausstellung verteilt sich auf zwölf aufwändig gestaltete Eisenbahnwagen: Der erste Wagen stimmt die Besucher auf die großen Fragen der Zukunft ein. Die folgenden drei Wagen (Wagen 02-04) widmen sich Entwicklungen mit Schlüsselcharakter im Bereich der Grundlagenforschung. In Wagen 05 geht es um unseren Umgang mit Wissen und Informationen im Zeitalter der globalen Digitalisierung. In den folgenden fünf Wagen (Wagen 06-10) wird dargestellt, wie sich Medizin und Ernährung, unser Leben und unsere Umwelt in den nächsten Jahrzehnten verändern werden. Wagen 11 lädt zum Nachdenken darüber ein, welche Chancen Wissenschaft und Forschung eröffnen, aber auch, welche Rahmenbedingungen erforderlich sind, damit dieses Potenzial möglichst allen Menschen zugute kommt. Und in Wagen 12 ist Eigeninitiative gefragt: Ein Mitmachlabor bietet Gelegenheit, selbst in die Rolle der Forscherin / Forschers zu schlüpfen.


Als Zugloks kommen zum Einsatz:
110 325 LDX 22.03.03 oder/und 110 329 LDX 14.05.02

Wagen 01: expedition zukunft
50 80 92-33 103-4 D 997.1 WWX 27.02.09
Kalter Krieg, Waldsterben, Ölkrise - In den letzten 60 Jahren musste sich Deutschland vielen Herausforderungen stellen. Doch welche Aufgaben warten zu Beginn des 21. Jahrhunderts auf uns und auf die gesamte Menschheit?



Wagen 02: woher + wohin
50 80 92-33 102-6 D 997.1 WWX 13.03.09 "woher + wohin"
Unser Planet ist nur ein Staubkorn in einem sich ständig ausdehnenden Kosmos, der Milliarden von Galaxien und unzählige fremde Sonnen enthält. Doch wie entstanden das Universum und der Mensch? Und gibt es noch andere Erden?


Bild rechts: 96 Prozent des Universums liegen im Dunkeln.

Wagen 03: bio + nano
50 80 92-33 304-8 D 997.3 WWX 02.04.09 "bio + nano"
In der Welt des Nanokosmos, dort wo man in Millionstel Millimeter misst, verwischen die Grenzen zwischen Biowissenschaften und Nanotechnologie: ein Trend, der nicht nur hochpräzise Fertigungsverfahren hervorbringt, sondern auch faszinierende Einblicke in die Sprache unsere Gene ermöglicht.


Bild rechts: Ein wichtiges Werkzeug der Nanoforscher der "Rasterkraft-Mikroskop"

Wagen 04: info + kogno
50 80 92-33 302-2 D 997.3 WWX 13.03.09 "info + kogno"
Unser Gehirn ist zu unglaublichen Leistungen fähig. Doch wie es genau funktioniert, ist noch nicht vollständig geklärt. Steckt in unseren Köpfen nur ein besonders intelligenter Computer? Sind unsere Gedanken wirklich frei? Und werden Maschinen irgendwann denken wie wir?


Bild rechts: Gesichtertasten

Wagen 05: vernetzt + global
50 80 92-33 307-1 D 997.3 WWX 27.03.09 "vernetzt + global"
Die Welt rückt immer stärker zusammen, vernetzt zu gigantischen Gemeinschaften, die über Kontinente hinweg zusammen forschen und arbeiten. Das Internet ist dabei vermutlich nur der Anfang. Doch werden wir überhaupt eine vollständig vernetzte Welt bewältigen können?


Bild rechts: Interaktive Weltkugel

Wagen 06: intelligent + virtuell
50 80 92-33 308-9 D 997.3 WWX 06.04.09 "intelligent + virtuell"
Intelligente Materialien sind schon längst keine Zukunftsmusik mehr. Erschaffen im Labor, warten viele neuartige Stoffe bereits auf ihren Einsatz. Doch wie wird eine Idee überhaupt zum Produkt? Und wie wird die Fabrik der Zukunft aussehen?


Bild rechts: Mit einem Forderband gelangen die fertigen Bälle zur Qualitätskontrolle, wo die Anlage selbständig prüft, ob die einzelnen Pads in der richtigen Farbe und Anordnung zusammen genäht wurden.

Wagen 07: wirksam + individuell
50 80 92-33 305-5 D 997.3 WWX 27.03.09 "wirksam + individuell"
Viele Krankheiten sind heute heilbar, doch einige breiten sich noch immer ungehindert aus. Wird die Medizin der Zukunft ein wirksames Mittel gegen sie finden? Und welche Lebensqualität ermöglichen Prothesen und Implantate?


Bild rechts: An dieser Stelle sieht man am lebensgroßen Modell eines Menschen, über welche Implantate - wie künstliche Herzen oder Herzschrittmacher - die Medizin mittlerweile verfügt.

Wagen 08: gesund + produktiv
50 80 92-33 301-4 D 997.3 WWX 27.02.09 "gesund + produktiv"
Die Weltbevölkerung wächst unaufhörlich, in jeder Sekunde um drei neue Erdenbewohner. Doch wie ernährt man die neun Milliarden Menschen des Jahres 2050? Die Lösung könnte nicht nur in neuartigen Anbaumethoden liegen, sondern auch in Gestalten ganz neuer Lebensmittel.


Bild rechts: Die Weltbevölkerungsuhr, die den fortlaufenden Zuwachs an Erdenbürgern, den Wasserverbrauch und weitere globale Kenngrößen anzeigt

Wagen 09: nachhaltig + effizient
50 80 92-33 306-3 D 997.3 WWX 13.03.09 "nachhaltig + effizient"
Jahrhunderte des ungebremsten Rohstoffverbrauches neigen sich dem Ende. Doch was kommt nach Kohle und Öl? Auf der Suche nach neuen Energiequellen stellt sich die Frage, wie wir in Zukunft unseren Bedarf decken können, ohne das Antlitz der Erde zu zerstören.


Bild rechts: Solarzellenexponate zeigen, wie man die Energie der Sonne direkt nutzen kann.

Wagen 10: flexibel + digital
50 80 92-33 303-0 D 997.3 WWX 27.03.09 "flexibel + digital"
Der Mensch ist mobil wie nie. Eine immer dichtere Infrastruktur spannt sich um unseren Planeten. Diese verlangt nach ganz neuen Verkehrs- und Fahrzeugkonzepten und verändert auch das was wir "Zuhause" nennen.


Bild rechts: Der Zugverkehr wird weltweit stark zunehmen. Hochgeschwindigkeitszüge von Siemens sind mit einer Reisegeschwindigkeit bis zu 350 km/h bestens geeignet, um das Flugzeug auf Mittelstrecken zu ersetzen.

Wagen 11: natürlich, künstlich
50 80 92-33 104-2 D 997.2 WWX 04.02.09 "natürlich + künstlich"
Die Zukunft des Menschen ist noch nicht geschrieben. Und doch lassen sich schon heute Trends und Entwicklungen erkennen, die die nächsten zwanzig Jahre bestimmen könnten. Welche neuen Herausforderungen erwarten uns? Und wie werden sie das Bild, das wir von uns selbst haben, verändert?



Wagen 12: entdecken + staunen
50 80 92-33 101-8 D 997.1 WWX 27.02.09 "entdecken + staunen"
Wir selbst sind unseres eigenen Glückes Schmied: Im letzten Wagen ist daher Eigeninitiative gefragt. Ein Mitmachlabor bietet Gelegenheit, Naturwissenschaft und Technik hautnah zu erfahren und stellt Innovative Technologien für wichtige Lebensbereiche in den Mittelpunkt. Hier erleben Schülerinnen und Schüler, wie kreatives Experimentieren zu innovativen Produkten und Problemlösungen führt.



Interessiert auf die Fragen eine Antwort zu bekommen?
Infos und Fahrplan: www.expedition-zukunft.org

Der Zug in Zahlen
Für die Ausstellung "Expedition Zukunft" wurden zwei Lokomotiven und 12 ehemalige Gepäckwagen der Deutschen Bahn in ein neues Design gekleidet und so in eine mobile Wissenschaftsausstellung umgewandelt, die auf ihrer sieben monatigen Reise bis November alle 16 Bundesländer besuchen wird. Konzipiert und umgesetzt wird die "Expedition Zukunft" von einem Projektteam der Max-Planck-Gesellschaft in München und der Ausstellungsagentur ArchiMeDes in Berlin. Die Ausstellung wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ( BMBF ). Die Fraunhofer-Gesellschaft, die Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren, die Leibnitz-Gemeinschaft sowie die Deutsche Forschungsgemeinschaft, zahlreiche Universitäten sowie die Zugpartner Bayer, Siemens und Volkwagen und weitere Wagen- und Themenpartner unterstützen die Ausstellung und sind Leihgeber von Exponaten.

Anzahl der Waggons 12
Maße ( je Waggon ) 26,4 m lang, 2,82 m breit und 4,05 m hoch
Ausstellungsfläche ca. 750 Quadratmeter
Länge des Zuges 333 Meter ( inkl. Lok )
Spurbreite 1,435 Meter
Gesamtgewicht 480 Tonnen
Stromversorgung 1.000 V 16 2/3 Hertz
Stromverbrauch aller 12 Wagen 70 Kilowatt
Leistung Lokomotiven 3.620 Kilowatt = ca. 4.900 PS
Gewicht Lokomotiven 86 Tonnen
Höchstgeschwindigkeit Lokomotiven 140 km/h
Maße Lokomotiven 16,49 m lang, 4,4 m breit und 4,385 m hoch
Route 62 Stationen in 216 Tagen
Zugbegleiter ( Personal ) 15
Unbauzeit Ausstellungswagen 5 Monate



Fotos und Text: Markus Pfetzing
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2017 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel