Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Verlag
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
Anzeige
E-Stories
September 2012Eisenbahnen in Palma de MallorcaLudwig Reyer
Baureihen/Loks

Eisenbahnen in Palma de Mallorca
In Palma de Mallorca gibt es ein ausgedehntes Eisenbahnstreckennetz mit 1000 mm Spurweite, das sich von Palma bis nach Manacor und Inca erstreckt. Im Februar 2012 wurde der Abschnitt Palma-Enlac von Diesel- auf Elektrobetrieb mit 1200 Volt Gleichstrom umgestellt und mit neuen Triebzügen bestückt. Damit wurden die alten Dieseltriebzüge auf den Restabschnitt Enlac-Manacor und Enlac-Inca zurückgedrängt. Lediglich in Spitzenzeiten fahren diese Züge nun noch bis Palma durch. Von Palma zur Universität wird schon seit der Eröffnung elektrisch gefahren, was die Regierung letztendlich dazu bewog die Elektrifizierung nun voranzutreiben. Für die Wartung des Rollmaterials steht etwas außerhalb von Palma eine Unterhaltswerkstätte zur Verfügung, die im Jahr 2011 elektrifiziert wurde, so dass dort nun alle Züge unterhalten werden können. Ein weiteres Schmuckstück ist die 914 mm-Bahn "Ferrocarill de Soller", die Palma mit Soller verbindet und die seit 1996 UNESCO Weltkulturerbe ist. Diese Bahn feierte im Jahr 2012 ihren 100. Geburtstag. Als letztes Eisenbahnschmuck- stück ist noch die Strassenbahn "Soller-Porte de Soller" zu erwähnen, die auf rund 4 km Länge mit 600 Volt Gleichstrom verkehrt und im Oktober 2013 ihren 100. Geburtstag feiern darf.

Rollmaterial
Bis Januar 2012 fuhren von Palma nach Inac und Manacor dreiteilige Dieselzüge der Baureihe 61, die vom spanischen Hersteller CAF gebaut wurden. Da die Züge keinen Rußpartikelfilter besitze, musste im unterirdischen Hauptbahnhof Palma eine leistungsstarke Lüftungsanlage instaliert werden, die die Abgase abführt und die Frischluftzufuhr sichert. Seit Februar 2012 sind die Dieselzüge der Baureihe 61 auf den Abschnitt Enlac-Inca / Manacor zurückgedrängt worden. Zwischen Palma und Enlac verkehren nun 13 Elektrotriebzüge der Baureihe 81 unter 1200 Volt Gleichstrom. Die ET sind durch durch eine Scharfenberg-Kupplung mehrtraktionsfähig. Für die Linie Palma-UIB (Universität Palma) gibt es zweiteilige Metrozüge der Baureihe 71, die ebenfalls mehrfachtraktionsfähig sind und mit 1200 Volt Gleichstrom fahren.

Ferrocarill de Soller / Strassenbahn Soller-Porte de Soller
Im Jahr 1907 wurde entschieden, eine schmalspurige Eisenbahnstrecke von Palma nach Soller zu errichten. Aufgrund der anspruchsvollen Topografie wurde sie in einer Spurweite von 914 mm errichtet, was eine Besonderheit darstekllt. Im 1912 wurde sie mit wenigen Dampfloks und passenden Reisezugwagen eröffnet. 1929 kam mit der Elektrifizierung mit 1200 V Gleichstrom das Aus für den Dampfbetrieb. Seitdem verkehren vier damals moderne Triebwagen mit weiteren Personenwagen. 1996 wurde die Ferrocarill de Soller ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. 2012 feierte die Bahn, die von Einheimisches liebevoll "Roter BlitZ" genannt wird ihren 100. Geburtstag.
Von Soller nach Porte de Soller fährt eine Strassenbahn auf einer Länge von 4 km mit 600 Volt Gleichstrom, die ebenfalls zur Sollerbahn gehört. Auch sie wurde 1996 ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen, weil dort immer noch die gut gepflegten Orginalfahrzeuge aus dem Eröffnungsjahr 1913 verkehren.


Dieseltriebzug Baureihe 61 Linie Enlac-Manacor /Inca ( Aufnahme Hauptbahnhof Palma im 2011 / Ludwig Reyer)


Elektrotriebzug Baureihe 81 Linie Palma-Enlac (Aufnahme ausserhalb von Palma im 2012 Ludwig Reyer)


Elektrotriebzug Baureihe 71 Linie Palma-UIB (Aufnahme Hauptbahnhof Palma im / 2012 Ludwig Reyer)


Elektrotriebwagen Ferrocarill de Soller (Aufnahme im Bhf Sollerbahn in Palma im 2012 / Ludwig Reyer)


Strassenbahn Soller-Porte de Soller (Aufnahme in Porte de Soller im 2012 / Ludwig Reyer)

Text und Bilder: Ludwig Reyer
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2016 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel