Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Autor werden Fundgrube Werben
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
Anzeige
E-Stories
Mai 2012"Auf den Spuren der "TRAXX" in Belgien und den NiederlandenHelmuth Cohrs
Reisen

von Helmuth Cohrs

Heute ein Bericht über eine 3-Tagestour nach Belgien und den Niederlanden im Mai 2012. Ziel sollten vor allem die "TRAXX" -Loks dieser Länder sein, die ich vorher nur kurz nach der Ablieferung in Kassel-Rbf und Neuoffingen gesehen hatte. Ein Blick also auf den IC - und Güterbetrieb dort. Anreise traditionell über Köln -Aachen nach Belgien und eine erste Begegnung im Bahnhof Leuven mit der Baureihe 18, geliefert von Siemens, die ich schon von einer Überführungsfahrt am Main (München - Belgien) kannte.


Das Innere eines" normalen" IC `s in Belgien -und auch in den Niederlanden: freundliche, gemütliche Bestuhlung; grosse, fahrgastfreundliche Fenster , alle Züge gut , aber nicht übermäßig besetzt.


In vielen Städten überdimensionale "Parkhäuser" - für Fahrräder ("fietsen" ! Hier in Leuven.


Übernachtungen in Hotels in Belgien und Holland sind -im Vergleich zu Deutschland -sehr teuer. Eine Alternative hier in Leuven: Freie Studentenwohnungen, die auch für eine Übernachtung günstig zu haben sind.


SNCB 2144 mit IC Leuven-Brüssel-Midi (Centraal). Auffällig -zumindest auf meiner Rundfahrt- die vielen renovierten, sauberen Bahnhöfe; einige werden z.Zt. generalüberholt, z.B. Rotterdam-C.


Erster Kontakt am zweiten Tag mit einer "TRAXX" . Im Hintergrund steht 186 228 mit ihrem IC am 9.5.2012 in Brüssel- "Zuid". Auf einmal sind alle Aufschriften in französischer Sprache (im Gegensatz zu Brüssel-Noord , dem flämischen Pendant).


Weiterreise am zweiten Tag mit dem IC nach Antwerpen. Ca. 500 m vor dem Hbf.in Antwerpen (Centraal) liegt der Bahnhof Antwerpen - Berchem. Ich habe selten irgendwo solch eine dichte Zugfolge mit Fern/Nah- und Güterverkehr erlebt. Im Minutentakt kommen Züge. E186 211/SNCB 2819 mit Güterzug


-Doppeltraktion BR 13 (führend 1315) mit Güterzug


- Triebzug 945 im Nahverkehr


- 186 225/SNCB 2833 auf der nordöstlichen Route -möglicherweise zum Hafen- .

Der imposante Bahnhof Antwerpen-Centraal, bestehend aus drei (!) Ebenen. oben befindet sich ein Kopfbahnhof, unten Durchgangsbahnhöfe, nach meinem Augenschein nur für den Personen (fern)verkehr, vor allem Richtung Holland. Lt.Wikipedia ist dies einer der vier schönsten und beeindruckensten Bahnhöfe der Welt (!). Hier noch nicht zu sehen, ...

...aber jetzt


Zurück nach Antwerpen-Berchem : Hier ist es für Eisenbahnfans übersichtlicher und interessanter! 186 209/2817

In der Nähe des Bahnhofs Berchem befinden sich noch zwei alte Wassertürme...


...und ein alter Reperaturwagen (noch in Betrieb?)


Noch einmal BR 13 in Berchem mit GZ, diesmal 1306


Jetzt geht`s in die Niederlande. IC Richtung Rotterdam mit 186 227 in Dordrecht. Eine der IC - Routen, die mit den "TRAXX" befahren wird, ist die Strecke von Amsterdam nach Brüssel-Zuid über Schipol, Den Haag, Dordrecht, Roosendaal, Antwerpen, Mechelen via Brüssel.


Interessant in Dordrecht: Der Übergang von den "NS" zu den "ARRIVA - Zügen des Nahverkehrs geschieht per Ein- und Auschecken mit den elektronischen Chipkarten und auch umgekehrt!


Eine E-Lok französischer Bauart - ich kannte sie nur aus Slowenien (BR 312) in Dordrecht.


Übersichtstafel in Dordrecht: Unten wird schon auf den folgenden Zug hingewiesen


Nahverkehr in Dordrecht mit "ARRIVA" Richtung Gorinchem (sprich überraschenderweise: "Chorkem")


Übersichtskarten der "Nederlandse Spoorwegen" , hängt an allen größeren Bahnhöfen.


186 226 mit einem IC in Dordrecht


Die zweite "IC -Schiene" ist das Gemeinschaftsunternehmen "FYRA" von "NS" und der Fluggesellschaft "KLM" eine teurere IC-Variante, die vor allem die Relation A`dam - Breda bedient, mit geleasten "TRAXX" , fast alle in rot- weißer Farbgebung. Hier E 186 115


E 186 119



E186 118

Eie weitere 186


Hier die - meines Wissens - einzige "FYRA" -Lok in silberner Farbgebung - 186 144


...und natürlich der THALYS !


E 186 112


Noch ein letztes Mal NS -186 vor IC in Rotterdam, 10.5.2012 (186 124)


Hier in Amsterdam-Centraal (auch hier wird gebaut).



Nach all dem Stress zurück nach Franken zu einem herrlichem Dessert in Karlstadt/Main; auch, um den kärglichen Güterverkehr wegen der umfangreichen Bauarbeiten im Maintal zu verdauen............., natürlich ein g a n z anderes Thema!


Bilder & Text: Helmuth Cohrs
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2017 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel