Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Autor werden Fundgrube Werben
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
E-Stories
Juli 2016Liege-Guillemins Albert Winkens
Reisen

Lüttich-Guillemins
28.- 31.Juli 2016

Ende Juli 2016 war ich für 7 Tage im westlichen Rheinland, Belgien und Limburg (Niederlande) unterwegs. Eine sehr preiswerte Reisemöglichkeit ergab sich durch das Euregioticket. Der Preis beträgt 18.50€ pro Tag und Person und berechtigt zu Fahrten in Deutschland, Belgien und den Niederlanden in Bus und Bahn. In Belgien und den Niederlanden ist auch die Benutzung der IC im Fahrpreis inbegriffen. Am Wochenende und an Feiertagen fahren 2 Erwachsene zu diesem Preis. (avv.de: Euregioticket; mobility-euregio.com: euregioplan)

Von Aachen aus ging es 4 Tage nach Lüttich. Einmal umsteigen in Welkenrath in den IC aus Eupen und schon erreicht man nach ca. 50 Minuten Liege-Guillemins. Der Bahnhof Liege-Guillemins wurde 2009 eröffnet. Architekt des Bahnhofs ist Santiaga Calatrava. Ein spanisch-schweizerischer Architekt. Der Bahnhof fällt durch seine offene lichtdurchflutete Bauweise auf. Die Bahnsteige erreichen eine Länge von bis zu 450 m.
Durch die Neuordnung des Gleisplans erhöhte sich die Einfahrtsgeschwindigkeit von früher 40 kmh auf 100 kmh. Der Bahnhof ist neu, aber die Umgebung besteht überwiegend noch aus alten Häusern mit schönen Holztüren und schmiedeeisernen Balkonen. Einzige Ausnahme ist das 2012 eröffnete neue Finanzamt, unweit der Maas.


180 460-3 Sncb 1846 mit Doppelstockwagen 28.07.2016

210 500-0 Sncb 2150 28.07.2016

Abendlich aufgeräumter Bahnhof Liege-Guillemins 30.07.2016

Bhf Liege-Guillemins 043 440-1 Thalys 4344 28.07.2016

Bhf Liege-Guillemins 096 566-3 Sncb 566 30.07.2016

Blick auf die umliegende Bebauung durch die Bahnhofshalle 30.07.2016

Blick von der oberen Passage auf die Bahnsteige 28.07.2016

Blick von Gleis 1 auf Vorplatz und Finanzamt 30.07.2016

CFL 3007 mit einem IC aus Luxemburg 28.07.2016

Liege-Guillemins 003 015-6 CFL 3015 31.07.2016

Liege-Guillemins 003 016-4 CFL 3016 30.07.2016

Liege-Guillemins 008 512-1 Sncb 08512 30.07.2016

Liege-Guillemins 008 539-1 Sncb 08539 28.07.2016

Liege-Guillemins 066 631-1 Sncb 631 Halbgepäcktriebwagen 30.07.2016

Liege-Guillemins 080 436-1 Sncb 436 28.07.2016

Liege-Guillemins 180 280-5 Sncb 1828 mit IC Ostende - Eupen 30.07.2016
Liege-Guillemins 190 100-3 Sncb 1910 mit IC nach Eupen am westlichen Bahnsteigende 28.07.2016


Liege-Guillemins 210 180-1 Sncb 2118 28.07.2016

Liege-Guillemins 270 290-5 Sncb 2729 28.07.2016

Liege-Guillemins 406 007-5 Hannover Tz 4607 30.07.2016

Thalys 4345 auf dem Weg nach Paris 28.07.2016

Dachkonstruktion und die Finger der Bahnsteigdächer 30.07.2016

Liege-Guilemins Seitenansicht des Haupteingangs 31.07.2016

Bahnhofsvorplatz mit Wasserspielen28.07.2016

Gut behütete Bahnsteigaufsicht 28.07.2016

Bahnsteigdach geht übergangslos in die Bahnhofshalle über 28.07.2016


Sonntags findet in Lüttich ein grosser Flohmarkt - La Batte - entlang der Maas statt. Vom Bahnhof aus ist es ein 20 - 30minütiger Spaziergang bis zum Flohmarkt. Einfach in Richtung Finanzamt gehen, dort die Strasse überqueren und dann auf der Uferpromenade maasabwärts gehen. Den Flohmarkt kann man nicht verfehlen, denn er beginnt am Pont Roi Albert 1.
Etwas ungewöhnlich sind für deutsche Flohmarktbesucher einige Angebote, z.B. Tiere. Singvögel in Käfigen, Tauben aller Rassen , Hühner, Schwäne oder junge Nandus für 35 € werden neben belgischen Kaninchen und anderen Tieren angeboten.
Daneben gibt es eine umfangreiche Küche, mit vielfältigen Angeboten, auf diesem Markt. In den angrenzenden Gasthäusern, die teilweise schon einige 100 Jahre alt sind, ist auch am frühen Sonntag schon reichlich Betrieb.

Lüttich ist also einen Besuch wert.

Bilder & Text: Albert Winkens

Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2017 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel