Anzeige

Datum: 15.01.2019 Uhrzeit: 08:35

Dänische Behörde erlaubt CFL und TX Logistik wieder den Transport mit Taschenwagen


Die dänische Aufsichtsbehörde Trafik-, Bygge- og Boligstyrelsen hat der luxemburgischen CFL und der TX Logistik AG ab sofort (14. Januar 2019) wieder den Transport von Sattelaufliegern mit Taschenwagen auf dem dänischen Schienennetz erlaubt.

Die Genehmigung wurde nach Prüfung der von CFL und TX Logistik gemeinsam eingereichten Dokumentations- und Prozessnachweise zur Sicherung von Sattelaufliegern auf Taschenwagen heute am späten Nachmittag erteilt.

Als Folge des schweren Zugunglücks auf der Storebaelt-Brücke hat Trafik-, Bygge- og Boligstyrelsen am 8. Januar allen Güterbahnen den Transport von Lkw-Aufliegern auf Taschenwagen im dänischen Schienennetz für zunächst 14 Tage verboten. Weisen Eisenbahnunternehmen nach, dass sie die sichere Verladung auf Taschenwagen beherrschen, können sie nach Auskunft der Aufsichtsbehörde bereits früher wieder die Erlaubnis erhalten, solche Transporte durchzuführen.

„Die von uns eingereichten Unterlagen haben die Aufsichtsbehörde von der Sicherheit unserer Prozesse überzeugt. Wir sind sehr froh, nun wieder uneingeschränkt fahren zu dürfen“, sagt Mirko Pahl, CEO der TX Logistik AG. Der Verkehr auf der Verbindung zwischen Padborg und Verona wird morgen wieder aufgenommen.


Quelle:/Fotos: TX Logistik AG