Der Weg zu Ihrer eigenen Veröffentlichung


1. Schritt
Schicken Sie uns eine E-Mail an die Adresse "redaktion@lok-online.de" und stellen Sie uns Ihr geplantem Projekt vor. Dabei sollten Sie uns folgende Daten übermitteln:
- Geplantes Thema des E-Books
- Sind Bilder vorhanden, wenn ja welche?
- Welchen Umfang wird das fertige PDF ungefähr haben.
- Wo können wir Ihnen helfen? (Bildersuche, Recherche, Lektorat, Layout, u.ä.)
- Mit welchem Zeithorizont rechnen Sie etwa?
- Ihre Preisvorstellung? Was wollen Sie pro Heft verdienen?
- Gibt es erste Texte oder Bilder, die Sie uns zur Veranschaulichung zusenden können?
- Sonstige wichtige Informationen

Die Mail wird anschließend in unserer Redaktion geprüft. So vermeiden wir zeitnahe Doppelbelegungen zu einem Thema und überprüfen die Machbarkeit des Projektes. Da wir bereits seit 2005 E-Books zum Thema Eisenbahn im Internet veröffentlichen, profitieren Sie dabei von unserer langjährigen Erfahrung was geht und was nicht. Wenn wir mit dem Projektvorschlag einverstanden sind, werden wir Ihnen eine E-Mail senden, in dem wir die grobe Arbeitsteilung zwischen Verlag, Fremdautoren und Ihnen mitteilen und einen ersten groben Vergütungsrahmen anhand der vorliegenden Daten festsetzen. Diese Daten sind aber noch nicht verbindlich, da sich während der Erstellung erfahrungsgemäß noch einiges ändern kann. Sie dienen nur als erster Anhaltspunkt.

2. Schritt
Wenn Sie mit dem Vorgehen einverstanden sind, geht es an die Erstellung. Wir stellen Ihr Projekt auf Wunsch unserem Autorennetzwerk vor und fragen bei Bedarf nach vorhandenen Bildern und Unterstützung. Entsprechende Unterlagen, die bei uns eingehen, leiten wir an Sie weiter. Bei Fragen hilft Ihnen unsere Redaktion natürlich gerne.
Sie reichen uns Ihre vereinbarten Arbeiten am besten Schritt für Schritt ein. So können wir auch zwischendurch regelmäßig den Fortschritt überprüfen, was unliebsame überraschungen ausschließt. Sukzessive bringen wir so mit allen Beteiligten zusammen das Projekt zum Abschluss.

3. Schritt
Sobald ihre Arbeit fertig ist, das PDF vollendet und alle beteiligten Fremdautoren bekannt sind, erarbeiten wir in Kooperation mit Ihnen die endgültige Vergütungsaufstellung der Nettoerlöse, in der ihr Anteil, der Anteil der Fremdautoren/Bildautoren sowie des Verlages verbindlich festgeschrieben werden. Diese Aufstellung senden wir Ihnen vor der Veröffentlichung zu (Aus Datenschutzgründen fassen wir die Fremdautoren dabei in einem Punkt zusammen). Sobald wir von Ihnen das OK haben, geht das PDF online. Nun verdienen Sie mit jedem Verkauf den Ihnen zugeschriebenen Anteil.

Die Vergütung


Für eine transparente und nachvollziehbare Vergütung haben wir uns folgendes Konzept ausgedacht: Bei der Erstellung des E-Books fallen verschiedene Arbeiten an, die alle in die Vergütung mit einfließen: Recherche, Texte, Bilder, Grafiken, Karten, Layout, Lektorat usw. Je mehr der anfallenden Arbeiten von Ihnen erledigt werden, umso höher wird Ihre Vergütung.

Für die ganze Koordination, das Online-Stellen auf unserem lok-online-Shop, die Rechnungsabwicklung und Verkauf/Marketing-Aktionen auf unseren Seiten und in den Newslettern verlangt der Verlag eine Grundbetrag von 30 Prozent der Nettoerlöse. Als Autor, der uns ein fertiges PDF zum Veröffentlichen abliefert, können Sie also maximal 70 Prozent der Nettoerlöse verdienen.

Nach Abschluss des Buchs werden alle Arbeiten in Rücksprache mit Ihnen vom Verlag gewichtet. Ein Bildband hat dabei sicher eine andere Verteilung hat als ein textlastiges Technikwerk, weshalb sich diese Verteilung auch von E-Book zu E-Book individuell unterscheiden wird. Ein paar grobe Anhaltspunkte wollen wir Ihnen aber dennoch geben:

- Recherche ca. 5% bis 20%
- Text/Bild ca. 30% bis 55%
- Layout ca 5% bis 10%
- Lektorat ca 5% bis 10%

Die endgültige Vergütung wird vor Veröffentlichung verbindliche festgeschrieben und gilt für alle Verkäufe.