Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Autor werden Antiquariat Werben
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews

  Bücher:
  Lokomotiven und Wagen
   - Dampfloks
   - Dieselloks
   - Elloks
   - Triebwagen
   - Lokindustrie
  Betrieb, Bauwerke und Bahnhöfe
  Regionen / Strecken
  Chronik und Geschichte
  Länder und Reisen
  Erlebnisse/Bildbände
  Magazine
  in amazon.de suchen:
Suche:
in:
In Partnerschaft mit Amazon.de
  DVDs:
  Lokomotiven und Wagen
  Betrieb, Bauwerke und Bahnhöfe
  Regionen / Strecken
  Chronik und Geschichte
  Länder und Reisen
  Erlebnisse/Bildbände
  alle Rezensionen geordnet nach:
  Veröffentlichungsdatum
  Erscheinungsjahr
Anzeige
 Buchbesprechnungen auf elektrolok.de
Zur Übersicht

Die Baureihe E 10

Entstehung, Technik und Einsatzgeschichte

von Roland Hertwig

Format: 210 x 297 mm
Umfang: 336 Seiten · ca. 600 Abbildungen (ergänzte Neuauflage 2016)
Preis: EUR 49,90
ISBN-10: 3844660194
ISBN-13: 978-3844660197
Verlag: EK-Verlag
Anschrift: Lörracher Str. 16
79115 Freiburg
URL: www.eisenbahn-kurier.de
E-mail: service@eisenbahn-kurier.de


Direkt beim Verlag bestellen
EK-Verlag

Bei amazon.de bestellen:

Pressetext:

Als die 1949 gegründete Deutsche Bundesbahn ab 1952 die Versuchslokomotiven und ab 1956 die Serienlokomotiven der Baureihe E 10 in Dienst stellte, galten diese als Symbole des Neubeginns und des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg. Auf dem ab Mitte der fünfziger Jahre rasch wachsenden elektrischen Streckennetz der DB oblag dieser Baureihe die Beförderung der schnellen und vor allem hochwertigen Züge.
Der Stern der E 10 begann zu sinken, als die Baureihen 103, 111 und später die 120 sie weitgehend in den Nahverkehr verdrängten. Inzwischen sind die meisten der insgesamt 416 gebauten E 10/110 verschrottet. Aber noch sind täglich einige der zur Baureihe 115 umgezeichneten Maschinen bei der DB im Einsatz, obwohl sie schon ein Alter von mehr als 50 Jahren haben.
Wenige Loks haben bei Privatbahnen neue Beschäftigung gefunden. Etliche Maschinen sind als Museumsstücke erhalten geblieben.
Diese durchgesehene Neuauflage des Buches unterscheidet sich von der Erstauflage durch zusätzliche 32 Seiten. In dieser Ergänzung wird die Entwicklung der Baureihe in den Jahren 2005 bis 2015 dokumentiert und mit zahlreichen Bildern illustriert.


Inhalt:

Die Vorläufer der DB-Einheits-Elloks
Von der Planung zu den Prototypen
Der lange Weg zum DB-Ellok-Typenprogramm
Die Bauteile aller E10 und ihrer Funktion
Zusammenfassung der Daten der Vorserien- und Serienloks
Die Chronologie der Baureihe E 10
Die Heimat-Betriebswerke
Die schnellsten E 10
Die Ellok-Ausbesserung
Ein Blick in die Betriebsbücher
Die Lebensläufe der Lokomotiven
Umlaufpläne
Die E 10 in Farbe
Chronologie der Jahre 2005 bis 2015
Museal erhaltene Lokomotiven
Privatbahn-Lokomotiven
Nachträge zu den Lebensläufen der Lokomotiven (Jahre 2005 bis 2015)
Schlussbemerkungen


elektrolok.de-Bewertung

2006 erschien das erste Mal ein Baureihenbuch über die Reihe E10 beim EK, das nun in einer erweiterten Neuauflage noch mal aufgelegt wurde. Auf den ersten Blick hat sich dabei auf den ersten 300 Seiten nicht verändert, erst auf den zweiten Blick findet man ein paar kleine Änderungen im Layout und auch eine Handvoll Bilder sind in der Neuauflage verschwunden. Da dies aber nichts an der eigentlichen Qualität des Buches verändert, können wir zu diesem Teil unsere Rezension zur ersten Auflage zitieren:

"Nach einer kurzen Einleitung zu den Vorläufern der DB-Einheits-Elloks und der Entwicklung des DB-Typenprogramms der Fünfziger Jahre wird zunächst auf die Technik der E 10 eingegangen. Sowohl die Bauteile des elektrischen Teils als auch die mechanischen Elemente werden ausführlich erläutert und durch Bilder und Grafiken veranschaulicht. Innerhalb der jeweiligen Unterkapitel werden dabei bei Bedarf auch Besonderheiten der einzelnen Lokfamilien-Mitglieder (E 10.0, E 10.1, E 10.3, E 10.12) mitaufgeführt und Querverbindungen zu den anderen Einheitselloks gezogen.
An den Technik-Teil schließt sich eine chronologische Aufarbeitung der Einsatzgeschichte von 1956 bis 2004, in der die wichtigsten Eckpunkte und Elektrifizierungen aufgeführt werden, sowie eine Auflistung der E 10 nach den Betriebswerken. Auch hierzu finden sich viele Fotografien, die die E10 in verschiedenen Einsatzsituationen zeigen. Mit rund 110 Seiten ist dieser Teil einer der Schwerpunkte des Buches.
Die nächsten Kapitel widmen sich einzelnen Lokomotiven, der Unterhaltung und der Umlaufpläne. Die Schnellfahrversuche der 110 299 und 300 zwischen Forchheim und Bamberg sind Gegenstand des Kapitels "Die schnellsten E10", die Instandhaltung der E10 in den AWs findet sich im Kapitel "Ellok-Ausbesserung" und Auszüge aus den Betriebsbüchern einiger ausgewählter Lokomotiven (E 10 001-005, 104, 477) sowie die tabellarischen Beheimatungsstatistiken aller E10er finden sich in den Kapiteln "Ein Blick in die Betriebsbücher" und "Die Lebensläufe der Lokomotiven". Auch hier finden sich viele Fotografien. Den Abschluss des Buches bilden ein gut zehnseitiges Kapitel über die Umlaufpläne, ein Farbbildteil sowie ein kurzes Kapitel über aktuelle Entwicklungen wie die Abgabe einiger Loks an DB Autozug."

In der Neuauflage wurden nun vier weitere Kapitel ergänzt, die sich vor allem mit dem Zeitraum von 2005 bis 2015 beschäftigen: So wird die Chronologie der Jahre 2005 bis 2015 mit allen wichtigen Eregnissen weitergeführt und auch die museal erhaltenen und die bei Privatbahnen vorhandenen Lokomotiven bekommen nun einige Seiten reserviert. Statistikfreunde können sich über die Fortschreibung der Daten bis 2015 freuen. Der ganze neue Teil besteht dabei aus gut 30 Seiten und mit farbigen Aufnahmen illustriert.

Fazit zur Neuauflage:
Auch für die Neuauflage gilt natürlich zunächst das bei der Rezension von 2006 gesagte: Die rund 50jährige Geschichte der E 10 wird in gewohnt guter EK-Qualität ausführlich und detailreich dargestellt und durch viele Grafiken und Fotos ergänzt. Unsere Kritikpunkte von damals (wenige aktuelle Fotos, Fehlen der aktuellen Entwicklung) sind mit der Neuauflage nun hinfällig geworden. So wird die Geschichte der Reihe E10 vollständig bis zur Ausmusterung der meisten Loks erzählt. Auch die Autozug 115er finden nun ins Buch Eingang. Erfreulich ist die Tatsache, dass die Neuauflage komplett mit Farbaufnahmen bebildert wurde. Zwar sind einige wenige historische Aufnahmen aus dem Altteil verschwunden, dies fällt aber nur auf, wenn man beide Auflagen direkt miteinander vergleicht. Alles in allem können wir die Wertung deshalb erhöhen und vergeben nun 4,5 Sterne.


Na ja... Ausbaufähig! Durchschnitt! Gut! Toptitel!
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2017 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel