Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Verlag
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
Anzeige
E-Stories
September 20071000 Jahre FürthSascha und Heiner Prochazka
Ausstellungen/Messen

15. September 2007:
1000 Jahre Fürth… und was liegt näher als dieses Jubiläum, nachdem ja in der Stadt Fürth vor 172 Jahren Eisenbahngeschichte geschrieben wurde, mit einem Festival zu kombinieren.
2 Tage erlebten alle Eisenbahn-, Omnibusfan´s, und alle die mit der Stadt Fürth feierten ein Fest der Superlative. Man könnte fast sagen, dass die vergangenen 75 Jahre wieder auflebten; sowohl auf der Schiene, wie auch auf der Straße.

Am 15. und 16. September 2007 veranstaltete die Stadt Fürth in Zusammenarbeit mit dem "Eisenbahnmuseum Nürnberg" und der "Infra Fürth Verkehr GmbH" eine Fahrzeugschau von "einst bis heute"

Wir möchten unseren Eindruck auch an alle Interessierten weitergeben. Am Sonntag enterten wir den München-Nürnberg-Express um so schnell wie möglich mitfeiern zu können. In Nürnberg angekommen, ging die Fahrt sogleich mit der U-Bahn nach Fürth "Bf. Stadtgrenze" (hoffentlich müssen wir keine Maut bezahlen….) Irgendwie kamen wir uns vor, als wären wir zu Hause (München) die U-Bahnwagen waren ungewöhnlich weiß-blau, und siehe da, es waren akkurat die Wagen, die die Stadt München an Nürnberg ausgeliehen hat.

7127 und 7137 bzw. 569 und 572

7126 und eine durch die Sonne nicht mehr lesbaren Nummer (sogar noch mit Münchner Kind´l)

571 und 570

Im Gelände angekommen, waren wir sofort in der Vergangenheit:
Neben den deutschen BR 03 1010, 41 018, 52 8080, 64 491, waren auch die TAG 4 und die tschechische 475 111 (gebaut von Skoda 1947), sowie die österreichische Nachkriegslok 93 1410 zu sehen.

03 1010

52 8080

64 491

TAG 4

475 111 / 45 010

475 111

93 1410

Natürlich darf die Lok, die erstmals auf deutschen Schienen fuhr, nicht fehlen: die legendäre "Adler" (original nachgebautes Modell) des Deutschen Eisenbahnmuseum´s Nürnberg
Der "Haupt-Star" war aber eine nichtfahrbare Dampflok:
die bei dem Brand des Ringlokschuppens in Nürnberg-Ostenhofen zum Opfer gefallene "45 010". Mit dieser Veranstaltung soll die Restaurierung der Lok finanziert werden.

Adler

45 010

Von den E-Lok´s der älteren Generation waren nahezu alle Baureihen zu besichtigen.

Die älteste betriebsfähige Lok war die "E7710" Bj. 1924,

weiter ging´s über die E44 Bj. 1931,

BR E 94 051 Bj. 1941,

zu den Nachkriegslok´s der DB: E40 128,

1216 050 + E41 001

E41 001

141 228,

E50 091,

110 002,

110 348

103 226,

113 311

184 003

und den DR-Maschinen: E11 001 (211 001),

142 255,

155 001

155 001

Leider konnte sie ihre Fähigkeit nicht demonstrieren: Der "Taurus" 1216 050, der den derzeitigen Weltrekord von 357 Km/h aufgestellt hat, fuhr in der Parade im Schleichtempo an den Tribünen vorbei.

Vom Bahnpark Augsburg wurde die CFL 3602 zur Schau gestellt. Auch durften natürlich die Diesellok´s nicht zu kurz kommen:

Die Parademaschine schlechthin war V200 033 (Bj. ab 1956),

V36 235,

V60 11011,

sowie die DT VT1 (135 069),

nochmal

VT 07 mit VS 28 der Regentalbahn,

VS 28

die Bayrische Oberland Bahn BOB präsentierte ihren Integral VT 105

Ein Vertreter der neuen Generation der ET 005 (BR 427 FLIRT) der Westfalenbahn fügte sich in der Abschlussparade mit ein.





Im Sonderzug-Pendelverkehr waren der VT 772 367 Bj. 1964 mit Steuerwagen 972 502 (liebevoll "Ferkeltaxe" genannt),

wie auch die Dampflok 70 083 mit E 69 005 am Zugende, des Bayerischen Localbahnvereins, eingesetzt.

Auf dem Gelände der "infra Fürth Verkehr" konnten historische Omnibusse, Dampfwalzen in groß und Miniatur, sowie Modellbahnanlagen, besichtigt werden auch wurde ein großer Modell-Flohmarkt veranstaltet.

Kurz vor der Heimfahrt zurück nach München (im überfüllten RE Nürnberg-München-Express) begegneten wir noch im Bahnhof Fürth einen Sonderzug der "Oberpfalzbahn" mit VT 33, 37, 34 der anlässlich des Jubiläums 100 Jahre "Nittenau-Bamberg" unterwegs war.

Irgendwie hatten wir das Gefühl, dass die Stadt Fürth gute Beziehung zum Wettergott haben muss, da dieses Wochenende eines der wenigen schönen dieses Sommers war.

Bilder & Text: Heiner und Sascha Prochazka
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2016 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel