Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Autor werden Fundgrube Werben
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
Anzeige
E-Stories
August 2008DeutschlandreiseJens Schuricke
Reisen

In diesem Sommer bot die Bahn den Deutschland-Pass an. Inspiration, Reiselust und ...... stand das Motto "Einfach-So-Touren durchs Ländle" fest.

Meine Reise begann vor meiner Haustür im Berliner Umland. Bis zum nächsten Sommer wird der gesamte Bahnhofsbereich des Bf. Erkner saniert und somit müssen die alten Trägerbrücken weichen. Die bordeauxrote 180 016 ist mit dem EC (Berlin-Warszawa) nach Frankfurt/O. unterwegs. Auf dem westlichen Berliner-Güterring fuhr die von PBSV ausgeliehene EMN 185 514 mit dem Ganzzug in Richtung Süden.



Nach dem Motto fuhr ich in den Raum Niedersachen und in Hannover konnte man die alte Bundesbahnzeit genießen, die 111 083 machte sich mit dem RE auf den Weg nach Braunschweig. Bedingt durch die Baustelle zwischen Wunstorf-Seelze war der Güterverkehr sehr dürftig und bei Gümmer fuhr der WLB Cargo-Taurus ES64U2-066 mit dem Container in Richtung Hannover.



Danach wurde der Hohe Norden besucht, denn dort wollte ich endlich den SH-Express (Hamburg-Padborg) aufnehmen.In Dauenhof entstand die Aufnahme vom SE mit der 112 154.



Am legendären Hühnerposten in Hamburg fährt die für den RE-Plandienst (Hamburg-Rostock) eingesetzte 120 202 in den Hauptbf. ein.



Über die Weserbrücke bei Dreye macht sich die Hector 241 001 mit dem van Dieren-Zug auf den Weg ins Ruhrgebiet.



Nach Bremerhaven ist die 140 037 mit dem MB-Zug unterwegs und kam durch den grünen Garten des Bremer Hbf.



Am Tage des Eisenbahnfreundes der Museums-Eisenbahn in Bruchhausen-Vilsen war für einen kurzen Moment wieder die typische Kleinbahn-Idylle lebendig. Nach ihren Einsätzen ruhten sich die "Tramwaylok" Plettenberg (Henschel 1927) und das Schweineschnäuzchen T41 (Wismar 1932) am Lokschuppen aus. Von der Kleinbahn zur Königin der Schiene, die 103 184 kam am Abend mit dem Sonderzug Hamburg-Koblenz durch Scheeßel und setzte ihre Fahrt in Richtung Rhein fort.



Aus der Erinnerung an die alten DR-Zeiten ging es in die sächsische Metropole Leipzig. Eigentlich wollte ich auf dem Ring Güterzüge aufnehmen, aber irgendwie war der Wurm drin. In Wahren stand die 143 650 abfahrtsbereit nach Halle. In der Halle des Leipziger Hbf. konnte ich wenigstens die 101 003 mit TR Kuwait Airlines aufnehmen.



Meine Tour ins Dreiländereck führte mich in eine der schönsten Landschaften. Die Isteiner Berge liegen zwischen Reben und Rhein und die bls-cargo 485 013 und die RTS 185 570 mühten sich mit ihren Zügen.



Im Basel Bad. Bf. standen sich von der BLS alte Tradition Re 4/4 173 und neue Generation 185 572 und 185 577 gegenüber.



Anschließend machte ich mich auf den Weg nach Bayern und fuhr mit der Regionalbahn durch die Rhein-Bodensee-Landschaft über Schaffhausen nach München. Die Bauarbeiten zwischen Gräfing und Rosenheim schränkten den RE-Zugverkehr ein und so bilden die beiden 111er 111 056 und 022 den RE nach Salzburg. Auf dem Weg nach Mittenwald erfuhr ich von einem Lokführer, dass die silberne 111er aus dem Umlauf wieder raus ist. Zum Trost konnte ich am Heimeranplatz den silbernen Stier 1116 038 mit IC 83 Paganini aufnehmen.



Die Spessarter Tour führte mich auf die Strecke zwischen Würzburg und Frankfurt/M. Die 146 245 ist mit dem RE durch Thüngersheim gekommen. Im idyllischen Maintal entstand diese Bild von der 111er, die mit dem RB gerade Gemünden in Richtung Aschaffenburg verlässt.



Irgendwie erwischte ich bei meinen Touren einige Strecken, die durch irgendwelche Bauaktivitäten eingeschränkten Verkehr hatten. Der Metronom ME146-13 kommt auf seine Fahrt nach Göttingen durch Barnten, südlich vom Bf. stehen die Silos und Genossenschaftsgebäude. Mit dem nächsten Metronom ging es hoch nach Celle. In Celle wurde der Containerzug mit der OHE-Traxx 145-CL031 aufgenommen und daneben stand die neue OHE-Lok 186 129 mit Knauf-Reklame abgestellt.



Die nächste Tour führte mich von Rostock über den Spessart nach Oberbayern.

Im Rostocker Hbf. wartet die 120 201 mit dem RE auf ihre Ausfahrt nach Hamburg.



In Hamburg blieb noch ein wenig Zeit den AZ 13383 mit der Altbau-Elok 113 309 aufzunehmen, die gerade die Süderelbbrücken überquerte.



Im Frankfurter S-Bahnalltag ist die Baureihe 420 noch sehr stark vertreten und konnte im Hauptbahnhof abgelichtet werden.



Auf der Spessart-Rampe wird das MWB-Krokodil 1020 041 im Schubdienst eingesetzt.



Zu alten Ehren kam die 115 261, die im Frankfurter Hbf. zur Abfahrt mit dem IC 2204 stand.



Zu einem ungewöhnlichen Einsatz vor dem EC 85 (München-Verona) kam die 1144 249 und durchquerte das Münchener Umland mit der abgebügelten Azubi-Lok in Richtung Österreich.



Der Deutschland-Taurus durfte natürlich bei der Deutschlandreise nicht fehlen, abends fuhr der Stier mit dem EC 84 Michelangelo im Münchener Hbf. ein und daneben stand die MRCE-Dispolok ES64F4-021 abgestellt.



Des weiteren waren im Münchener Bahnhofsbereich die Eurorunner ER20-005, ER20-006 und ER20-013 und die 185 573 abgestellt. In Oberbayern hat der ÖBB-Stier 1016 022 den kurzen Güterzug am Haken und rollt in Richtung Rosenheim.



Danach wurde eine Rhein-Mosel-Ruhr(pott)-Rundreise unternommen. Sie begann in Rüdesheim, wo der RB mit der 110 401 aufgenommen wurde.



Auf der Mosel-Stammstrecke mit schönen Fotomotive fuhr die 181 223 den IC nach Luxembourg. Durch den Ruhrpott kämpft sich am Morgen die MRCE-Lok ES64F4-090, die von CityNightLine angemietet wurde, mit dem CNL 300 in Richtung Niederlande.



Durch Bochum-Nokia kam die Veolia 189 095 mit ihrem Kohlebunker.



Im Bochum Hbf. stand die Abellio-Garnitur ET22.007 und ET23001 zur Weiterfahrt nach Essen bereit.



Der MTEG-Holzroller 142 001 verlässt Rheinhausen mit dem leeren Autotransporterzug in Richtung Duisburg.



Über die Rheinbrücke bei Urmitz kämpft sich der Güterzug mit der Traxx 185 300 nach Koblenz.



Die Tour endete in Köln und dort entstand dieses Eisenbahnmotiv mit 101 020, 146 024 und 101 493. Des weiteren konnte u.a. die Unicef-Lok, die Azubi III-Lok und natürlich der Thalys gesichtet werden.



Die letzte Tour führte mich ins fränkische Ländle nach Fürth und Nürnberg. Passend zur Tour begegnete mir die ICE3-Garnitur 403 024 mit dem Taufnamen Fürth und 403 018 den fränkischen Ort und ist auf dem Weg in die Bavarian Metropole. Im Nürnberger Regiobf. standen die beiden MRCE-Tauris ES64U2-096 und ES64U2-095 abgestellt und auch die neue Bahn-Generationen konnten gesichtet werden, u.a. die BR 648, die sehr wahrscheinlich im Nürnberger Raum den Einsatz der BR 614 beenden werden und vielleicht die neue Rangierlok BR 262, die von der Fa. Alstom aus ex. DB-V100er umgebaut wurde.



So, nun endet mein Sommermärchen...

Bilder & Text: Jens Schuricke
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2017 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel