Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Verlag
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
elektrolok.de-Bahn-Führer

Private Elektroloks in Deutschland
und Österreich 2016
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
Anzeige
E-Stories
Mai 2007150 Jahre MaximiliansbahnHans Sölch
Ausstellungen/Messen

26. Mai 2007
Am 25-27. Mai feierte man das Jubiläum "150 Jahre Maximiliansbahn" zwischen München, Holzkirchen und Rosenheim. Obwohl der mehrseitige Prospekt Feiern in Deisenhofen, Holzkirchen, Westerham, Bruckmühl, Bad Aibling, Kolbermoor und Rosenheim ankündigte, verprachen für den Eisenbahnfreund vor allem die FahrzeugAusstellungen in Holzkirchen (26.und 27.) und Rosenheim (26.) interessante Fotos.

Um 9 Uhr wurden in Rosenheim gerade die Fahrzeuge aufgestellt, weshalb ich mich aufgrund der zudem noch schlechten Lichtverhältnisse zunächst nach Holzkirchen aufmachen wollte. Ein paar kurze Schnappschüsse entstanden von der ozeanblau-beigen 217 014...

... und der 103 245.

Mehrere Sonderzüge sollten zwischen den Veranstaltungsorten pendeln. Darunter auch der Münchner S-Bahnzug 420 001, der aus München kommend um 10:05 im Bahnhof Holzkirchen eintraf.

Die FahrzeugAusstellung in Holzkirchen bot ausschließlich Diesellokfans interessantes. Zudem waren die Loks so eng aufgestellt, dass man nur mit einem Weitwinkel einigermaßen fotografieren konnte. Auch hielt sich hier die DB AG gegenüber den privaten Bahnen spürbar zurück. Zu sehen waren:
BOB VT 110 (Integral) "Holzkirchen"

BB VT 725

V26 Jenbacher Werke

203 652

G1206 BCB

ER 20-013

218 428

BOB V 125 (ex 212 DB)

BOB V 126 (ex 211 DB)

Als ein Höhepunkt war die Zugtaufe eines ICEs angekündigt. Dieser traf gegen 10:45 aus München in Form von 411 060 ein. Die Anschrift "Markt Holzkirchen" war bereits angebracht

Wie der 420 001 wurde auch der 411 060 zunächst ziemlich schlecht zu fotografieren im hinteren Bahnhof abgestellt, anstatt den zahlreichen Besuchern die Möglichkeit zu bieten, die Fahrzeuge zu besichtigen. Die Folge war jede Menge Ärger - Ärger bei den Besuchern, die die Fahrzeuge dennoch besichtigen wollten und deshalb über die Gleise zu den Fahrzeugen zu gelangen versuchten, Ärger bei den Fotografen, die nicht an die Fahrzeuge kommen konnten und Ärger bei den Bahnmitarbeitern, die alle Hände voll zu tun hatten, die Besucher mehr oder weniger freundlich vom Bahngelände zurückzuholen.

Der nächster Programmpunkt war den Sonderfahrten gewidmet. Zunächst traf der für die Fahrten von Holzkirchen nach Tegernsee gedachte BLV-Garnitur in Holzkirchen ein. Die sehr schöne Lokalbahn-Garnitur war an der Spitze mit TAG 7 und am Zugschluss mit der 70 083 bespannt.


Den zwischen Holzkirchen und Rosenheim pendelnden Dampfzug nahm ich kurz vor Rosenheim in Fürstätt auf.

Vor der Rückleistung konnte auch der 411 060 nach vollzogener Taufe an besagtem Ort fotografiert werden.

Die Rückleistung der 41 018 - nun richtig rum und mit Dampf - folgte nach weiteren 15 Minuten warten.

Danach ging es zurück zum Bahnhof, um dort noch die Ausstellungsfahrzeuge abzulichten. Auf dem Kleppersteg erwischte ich noch den 411 060.

Auch die Rosenheimer Ausstellung bot im Vergleich zum letzten Fest vor zwei Jahren nur wenig interessanet Fahrzeuge. Nachdem die lt. Ankündigung im Sonderverkehr fahrende E 69 05 nicht vorhanden war, gab es nicht eine einzige Altbauellok, die im Rahmen des Festes gezeigt wurde. Auch eine Dampflok war mit Ausnahme der kurzen Wendezeit des Sonderzuges aus Holzkirchen nicht vorhanden. Wurden nach Freilassing im vergangenen Jahr noch mehrere Loks aus Koblenz herbeigeschafft, hatte man für das groß angekündigte Fest der Maximiiansbahn ausschlieslich neuere, leicht herbeizuholende Fahrzeuge der DB AG als ausreichend angesehen. Auch aus Österreich weilte nur der täglich in Rosenheim zusehende Talent 4024 und keine Werbeloks in der Ausstellung. Statt einer E 41 oder E 44, die jahrelang auf der Maximiliansbahn unterwegs waren, wurden die eher untypischen V200 und 642 gezeigt. Die Fahrzeuge im einzelnen:

Übersicht

221 135

221 135

4024 069

217 014

111 042

218 348

Doppelstockwagen

103 245

103 245

642 100

Zum Abschluss noch zwei Bilder der Sonderfahrt des 420 001 nach Rosenheim:


Mein Fazit fällt eher nüchtern aus - der Ankündigung und dem Anlass entsprechend war für den Fan nur wenig geboten und viele Fahrzeuge zudem zu eng aufgestellt worden. Einziger wirklicher Höhepunkt für mich waren die Sonderfahrten. Die Ausstellungen in Holzkirchen und Rosenheim waren eher eine Leistungsschau der aktuellen Bahn als ein Rückblick auf 150 Jahre Maximiliansbahn.

Fotos und Text: Hans Sölch
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2016 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel