Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Verlag
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
Anzeige
E-Stories
Januar 2007Frankenwald Januar 2007Harald und Andreas Irmer
Reisen

Am Samstag den 27.01.2007 führte Andreas und mich der Weg wieder einmal in den Frankenwald. Da es auch in den Tieflagen (Bamberg und Umgebung) für unsere Verhältnisse reichhaltig geschneit hat; (Liebe Freunde in Österreich bitte nicht lachen :-)) / 10 cm Neuschnee reichen bei uns aus das perfekte Chaos entstehen zu lassen !) wollten wir dann richtigen Winter im Frankenwald erleben.

Unsere erste Station war wieder Pressig-Rothenkirchen.
Dort fuhr gerade die 140 278 mit einem Güterzug auf Gleis 1 ein. Die an diesem Tage eingeteilte Schiebe in Form der 151 070 setzte sich ()ohne Bild) an den Zugschluß.

Da sich die Abfahrt des Güterzuges noch verzögern sollte, sind wir zwischenzeitlich nach Steinbach am Wald vorausgefahren. Dort erwarteten wir die Einfahrt der 140 278.

Danach schob die 120 142 den IC 2411 aus Berlin-Gesundbrunnen über den "Frankenwald" nach Nürnberg, gefolgt von der 155 057 die mit Ihrem Güterzug keine Mühe hatte und ihn allein "über den Berg" brachte.


In Probstzella angekommen (die 1020.041 als "neue" Schiebelok der Privaten und seltener Gast - unser eigentliches Ziel unserer Fahrt!) sahen wir die beiden E 94 stehen. Die 1020 voll einsatzbereit aufgerüstet und die E94 580 eingeschneit.
Wie wir später noch erfuhren, wurde die E 94 am Schaltwerk schadhaft. Danach versuchte man Sie zu reparieren, was aber im Nachhinein mißlang. Damit schädigte man nämlich auch noch den Trafo und riß zum guten Schluss noch ein Stück Fahrleitung herunter. Ob man in absehbarer Zeit die E 94 580 wieder aufarbeitet und wieder in Fahrt bringt? Ein paar Impressionen der beiden "Altbau-Elloks":



In Probstzella stand an diesem Tag die 151 014 aus Nürnberg als Schiebelok bereit.

Auf der Rückfahrt haben wir dann auch dem Trogenbach-Viadukt über der Stadt Ludwigstadt einen Besuch abgestattet. Oberhalb des am Hang gelegenen Friedhofes hat man einen schönen Blick auf die Brücke. Hier nur das Bild des ICE 1609 von Hamburg nach Nürnberg auf dem Viadukt. Wenige Minuten vorher kam der Gegenzug ICE 1608 mit zwei 411-Garnituren vorbei. Da es immer wieder geschneit hat; durch den Ostwind die Temperatur sich noch kälter anfühlte und sich partout kein Güterzug blicken ließ, räumten wir das Feld :-((

Von Probstzella fuhr dann doch noch ein "Privater" über den Berg. Es war dies die ER 20 007 mit einem Schrottleerzug. Leider benötigte sie nicht die Unterstützung der 1020.041, die in diesem Fall gekuppelt bis Pressig am Zug geblieben wäre.

In Pressig stand die 151 070 sowie als LZ die 155 183 (DB Railion Logistics) auf Gleis 1. Nach kurzem Aufenthalt fährt letztere Richtung Probstzella und weiter nach Saalfeld.




Text und Bilder - Harald und Andreas Irmer
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2016 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel