Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Autor werden Antiquariat Werben
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
E-Stories
April 2015 Traumschleife mit BahnanschlussIvonne & Erhard Pitzius
Reisen

Traumschleife mit Bahnanschluss - Die Nohener Nahe Schleife
Am Haltepunkt Nohen geht sie los. Die Traumschleife des Saar-Hunsrück-Steig.
Die Nohener-Nahe-Schleife ist fast 12 Km lang und der Höhenunterschied beträgt weit über 400 Meter.
Wir haben nur einen Teil der Schleife erwandert, denn am Abend wollten wir noch im Gasthaus "Am Bahnhof" Bahnschätze in Form von Dias und Filmen anschauen.

Ein Aussichtspunkt bietet eine schöne Sicht auf die Nahetalbahn.
Ein Lint 54 von VLEXX ist als RB33 nach Baumholder unterwegs.
Kurz hinter dem Hp Nohen wird die Nahe über eine Stahlträgerbrücke überquert.
Durch den linken Brückenbogen waren wir eine Stunde vorher hindurch gewandert.

Einige Aussichtspunkte bieten auch schöne Blicke auf die Nahetalbahn.

Ein Lint 81 von VLEXX ist als RE3 nach Mainz unterwegs.




Zwischen Heimbach/Nahe und dem Hp Nohen wird hinter dem Brämericher Tunnel die Nahe über ein Steinviadukt überquert.



Bevor der Zug durch Nohen rollt erfolgt eine weitere Nahe Überquerung.

Der Streckenabschnitt zwischen Idar-Oberstein und Heimbach/Nahe ist einer der reizvollsten Bahnabschnitte, nicht nur der Nahetalbahn.

Hier beginnt die Traumschleife am Hp Nohen.

Im Land des VLEXX.
Nicht nur die RegioSwinger sind verschwunden, nein zwischen Neubrücke/Nahe und Bad Münster am Stein sieht man auch keine rot-weißen Fahrzeuge von DB Regio mehr.
Den Haltepunkt Hoppstädten-Weihersbach und den Bahnhof Heimbach/Nahe hat es ganz hart getroffen.
Nur noch 4 Zugpaare am Tag halten dort und das nur Montag - Freitag.

Früher waren Hoppstädten, Heimbach/Nahe, Nohen und Kronweiler im 2.Stundentakt mit der RB Türkismühle - Mainz in beide Richtungen angebunden. Gefahren mit der Baureihe 628. Heimbach/Nahe, Nohen und Kronweiler werden zwar jetzt im Stundentakt bedient aber über die RB nach Baumholder.

In Richtung Saarland geht es nur über den Umweg über Idar-Oberstein.



620 418 auf der Relation RE3 ist von Saarbrücken Hbf. nach Frankfurt am Main Hbf. unterwegs und braust nun durch den 380 Einwohner zählenden Ort Nohen.
Der Hp Nohen wird auf beiden Seiten von einem Bahnübergang eingerahmt.




Wie schön, wenn man im Biergarten des Gasthauses "Am Bahnhof" sitzt und sofort auf die sich schließenden Schranken reagieren kann.
622 402 + 622 406 sind als RE3 nach Saarbrücken auf der Nahetalbahn unterwegs.
Zwischen Idar-Oberstein und Neubrücke/Nahe sind es 18 Km, es werden 8 Tunnel durchfahren.
Kurz vor dem Hp Nohen liegt der Bockspiel Tunnel, mit 120 Metern der kürzeste auf diesem Streckenabschnitt.

Die Photos entstanden vom Bahnsteig des Hp Nohen an der Bahnstrecke 3511 Bingerbrück - Saarbrücken am 18.04.2015.


Text und Bilder: Erhard & Ivonne Pitzius
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2017 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel