Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Verlag
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews Neuerscheinungen

  Länder:
  Neueste Nachrichten
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Sonstiges Europa
  Rubriken:
  Farbgebung
  Verschrottungen/Schrottloks
  Lokindustrie
  SPNV/SPFV
  Private EVU
  Statistik-News
  Aus unserem Sortiment:
Lok-Vogel Sonderausgaben

Unsere gedruckten Sonderhefte
  Sichtungen:
  Neueste Sichtungen
  Deutschland
  Österreich
  Schweiz
  Europa
Der Lok-Vogel
Jetzt Abo abschließen!
  E-Stories
  News-Archiv
  elektrolok.de-NEWS
  Verlags-News
Anzeige
News-Rubrik: News-Archiv Mai 2010

Datum:31.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Bender/Opladen, 31.05.2010

Die Neuankömmlinge angeführt von der 139 131 beim Alteisenverwerter in Opladen, 31.05.2010.
Quelle:/Fotos: Markus Tigges, 31.05.2010

Datum:31.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Neues aus Tschechien

Weiter geht es in Tschechien mit den Neulackierungen in blau. Nun wurde während der EH in Prerov die 163 067 (DKV Ceska Trebova) in Olomouc ins neue Corporate Design umlackiert. Desweiteren befand sich Ende Mai die 362 113 (DKV Brno, ex 363 113) zu Testfahrten in Prerov. Die Lok ist nun für 140 km/h ertüchtigt und bekam ebenfalls den Neulack sowie LED-Leuchten.
Quelle:/Fotos: S-Bahnfahrgast, k-report.net

Datum:31.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

PKP-183: Erste Einsätze nach Tschechien

Die neuen PKP-IC-183 laufen seit 24. Mai erstmals planmäßig im IC-Verkehr nach Tschechien. Bespannt wird der EC 110/111 ''Praha'' (Warschau – Prag) zwischen Warschau und Bohumin. Auf dem gleichen Abschnitt steht zudem auch der Nachtzug R 407/408 ''Chopin'' auf dem Programm der 5370.
Quelle:/Fotos: zelpage.cz, railcolor.net

Datum:31.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Rail Cargo Hungaria erweitert Lok-Flotte

Rail Cargo Hungaria erweitert seine Flotte mit fünf ZSSK-Cargo 240ern und vier MRCE ES64F4er. Nach den 18 Stück ÖBB Taurus Lokomotiven kamen ab 15.Mai 2010 fünf von ZSSK Cargo gemietete Lok für Einsatz - die 240 001, 079, 088, 126 und 135. Auch von MRCE hat RCH vier nagelneue ES64F4 Loks angemietet - die Lokomotiven ES64F4 156, 157, 158 und 159, welche seit 25.05.1010 planmässig im ungarische Güterzugdienst fahren.
Quelle:/Fotos: Z.Czifra

Datum:30.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Bender/Opladen, 29/30.05.2010

Zum vergangenen Wochenede gab es zwei Lokzüge nach Opladen:
Zuerst die Maschinen aus OB-Osterfeld, die über Wedau und Rath nach Opladen gebracht wurden und noch am gleichen Tag aufs Bender-Gelände überstellt wurden. Im Einzelnen waren es 139 131, 139 316, 140 516, 140 836, 140 854, die am 28.05.2010 zum Bender gebracht wurden.
Einen Tag später, am 29.05.2010, folgte der Lokzug 69569. Bestehend aus 8 x 139/140, die von Seelze aus von der FTZ-Lok 103 222 (!) nach Opladen gebracht wurden, um dort ihre Einsatzzeit endgültig zu beenden. Es trifft 140 117, 139 163, 140 337, 140 547, 140 551, 140 712, 140 768 und 140 809.
140 547, 551 und 712 kamen aus Rostock - Seehafen. Überstellung zum Bender voraussichtlich am 31.05.2010.
Hier das zuhgehörige Bild von der Ankunft der Fuhre bei der Ankunft (+25) in Opladen

Quelle:/Fotos: Markus Tigges, 29/30.05.2010

Datum:28.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

CD 380 erstmals im Planeinsatz

Lange hat es gedauert, doch nun fanden mit der CD 380 007 erste Planeinsätze im Güterverkehr statt. Die Lok soll in den kommenden Wochen für CD Cargo im Einsatz stehen und hat deshalb auch ein kleines Logo an den Fronten aufgeklebt bekommen. Die Testfahrten finden vor Zügen zwischen Usti nad Labem und Prag sowie Plzen und Brno statt. Im Personenverkehr soll die Lok frühestens im September zu sehen sein. Die ersten Güterzüge (67111/60898) wurden am 25. Mai zwischen Plzen und Beroun bespannt.
Quelle:/Fotos: diverse

Datum:28.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Russische Eisenbahn bestellt Lokomotiven mit Siemens-Technik

Neues Gemeinschaftsunternehmen mit Sinara liefert 221 Lokomotiven an RZD Die Russischen Eisenbahnen (RZD) haben heute 221 Lokomotiven bei „OOO Ural Locomotives“, einem Joint-Venture mit Siemens-Beteiligung, bestellt. Das neue Unternehmen zur Produktion von modernen Elektrolokomotiven am Standort Verkhnyaya Pyshma nahe Jekaterinburg war vergangene Woche mit dem russischen Hersteller von Güterlokomotiven, OJSC Sinara Transport Machines (Sinara), gegründet worden. Siemens hält an dem Gemeinschaftsunternehmen 49 Prozent der Anteile. Die Auftragsvergabe fand im Rahmen des internationalen Eisenbahnforums „Strategische Partnerschaft 1520“ in Sotschi an der russischen Schwarzmeerküste statt. Über die Höhe des Auftragsvolumens haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart. Darüber hinaus haben sich Siemens und die RZD auf den langfristigen Ausbau ihrer Partnerschaft verständigt. Eine diesbezügliche Grundsatzvereinbarung sieht vor, zukünftig auch Regionalzüge mit Siemens-Technik in Russland zu produzieren.
Der heute unterzeichnete Vertrag sieht die Lieferung von 221 elektrischen Güterlokomotiven vor, die ab 2011 von dem Unternehmen „OOO Ural Locomotives“ gefertigt werden. Siemens investiert mehr als 100 Mio. EUR in den Aufbau der modernen Güterlokfertigung, bei der rund 800 hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen werden. Im Rahmen des Joint-Ventures ist Siemens für die Lieferung der elektrischen Antriebskomponenten verantwortlich. Diese werden in Sankt Petersburg hergestellt, wo weitere rund 20 Mio. EUR investiert werden. Zeitgleich hat auch der Aufbau eines Engineeringzentrums für Schienenfahrzeuge in Moskau begonnen, das zusätzlich rund 200 Arbeitsplätze bei Siemens in Russland schaffen soll.
„Russland ist für die Bahntechnik ein strategischer Wachstumsmarkt. Mit unserem kompletten Portfolio für moderne und umweltfreundliche Verkehrstechnik sind wir bei Schienenfahrzeugen und Bahninfrastruktur bestens positioniert und wollen für die RZD auch weiterhin ein verlässlicher Partner sein. Dabei messen wir auch in Zukunft der lokalen Fertigung in Russland hohe Bedeutung bei“, sagte Division-CEO Hans-Jörg Grundmann.

Quelle:/Fotos: Siemens

Datum:25.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Erstmals eine 1216 an den Brenner-ECs

Am 22. Mai 2010 wurde erstmals eine 1216 planmäßig vor den Brenner-ECs eingesetzt. Anlässlich einer Presseveranstaltung in Innsbruck beförderte die 1216 011 den EC 87 von München bis Verona. Dabei kam es allerdings am Brenner zu einer tecnischen Störung, so dass der Zug mit der 1216 erst mit 45 Minuten Verspätung weiter nach Italien verkehren konnte. In den nächsten Wochen wird die ÖBB-Produktion GmbH die Zulassung für insgesamt zehn Maschinen bekommen und die Loks dann statt den angemieteten ES 64 F4 vor den Italienzüge der DB/ÖBB einsetzen. Zunächst sollen Personalschulungen an den EC 88 und 83 stattfinden.
Quelle:/Fotos: ÖBB, EBFÖ, DSO

Datum:24.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

TEV: 120 005 äußerlich aufgearbeitet/erste 143-Museumslok


In den vergangenen Wochen wurde im Eisenbahnmuseum Weimar die von der DB Systemtechnik übernommene E-Lok 120 005 äußerlich restauriert und neulackiert im letzten DB roten Farbkleid, welche demnächst durch das alte rot/elfenbein Farbkleid ersetzt werden soll.
Desweiteren kann der Verein mit Stolz verkünden, dass am 29./30. Mai 2010 zum 15. Weimarer Eisenbahnfest die erste Museumslok der Baureihe 143 im Eisenbahnmuseum Weimar präsentiert werden wird. Der Verein bekommt per Dauerleihgabe die 143 117 von der DB Regio AG aus Halle.

Quelle:/Fotos: Thüringer Eisenbahnverein e. V., Steffen Kloseck

Datum:21.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Ae 6/6 Prototyp geht nach Horb

Der Ae 6/6 Prototyp 11401 "Ticino" soll eine neue Bleibe im zukünftigen Eisenbahnmuseum in Horb erhalten. Die Lok wurde angeblich zunächst für 10 Jahre an Horb verliehen. Gestern fand die Überführung im Schlepp der SBB Historic 11402 bis zur Grenze statt, von dort ging es weiter nach Stuttgart. Die rot lackierte Lok stand zuvor lange Zeit ausgeschlachtet im Werk Bellinzona und wurde nun wieder komplettiert und mit Tessiner Wappen ausgerüstet. Auch die Aluleiste wurde wieder angebracht.
Quelle:/Fotos: bahnforum.org

Datum:21.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Metronom: Neue Rizzi-Werbelok

Die 146 535 wurde gestern mit einer neuen Teilreklame des New Yorker Pop-Art-Künstler James Rizzi vorgestellt. Die Lok wirbt bis Juli 2010 für die Ausstellung „Rizzis Welt - 60 Jahre James Rizzi“ in Bremen und soll anschließend noch einige Zeit als reine Kunstlok weiter verkehren.
Quelle:/Fotos: DSO

Datum:19.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Bender, 19.05.2010

Ein letztes Bild, bevor die Zerlegung beginnt: 110 444 am 19.05.2010 auf dem Bender-Gelände. Dahinter die 4 Fahrmotoren der verschrotteten 143 897, die scheinbar noch als Ersatzteile vorgesehen sind.
110 444 ++ 21.05.2010
Damit ist der Hof beim Bender wieder leer...

Quelle:/Fotos: Markus Tigges, 19.05.2010

Datum:19.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

120 159 wechselt die Werbung

Die bisherige Märklin-Werbelok 120 159 hat neue Werbefolien. Die Lok wurde als Werbelok „175 Jahre Eisenbahn in Deutschland“ beklebt. Die Folien ähneln dabei denjenigen, die der 415 022 erhalten hat.
Quelle:/Fotos: DSO

Datum:19.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Wieder 189er zu Testfahrten in Ungarn

Seit gestern laufen wieder Testfahrten mit den Lokomotiven der Reihe ES 64 F4 (Class VM) in Ungarn. Die Lokomotiven ES 64 F4 156-159 wurden zu diesem Zweck nach Ungarn überführt
Quelle:/Fotos: bahnnews-austria.at

Datum:19.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

AKIEM vermietet Elloks an ECR

Erstmals hat die von der SNCF gegründete Leasingtocher AKIEM Lokomotiven an ein konzernfremdes EVU vermietet. Ausgerechnet ECR, die Tochter des größten Konkurrenten DB AG, mietete mit den Prima-Loks 27156 und 27162 nun zwei Lokomotiven an. Beide Lokomotiven wurden dabei sogar mit dem gelb-grauen Unternehmensfarben sowie ECR-Logos versehen.
Quelle:/Fotos: railcolor.net

Datum:18.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Green Cargo: Re im Planeinsatz

Am Montag (17.05-2010) starteten die ersten Planeinsätze der Green Cargo Re in Schweden. Die Re 1423 und die Re 1432+1431 waren erstmals im Güterverkehr zwischen Luleå und Borlänge eingesetzt.
Quelle:/Fotos: postvagnen.com

Datum:18.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

BR 440: Erster Planeinsatz beim Donau-Isar-Express

Am Montag startete beim Donau-Isar-Express zwischen München und Passau der Planeinsatz mit der Baureihe 440. Wurde gestern nur ein Umlauf mit dem 440 gefahren (440 204) so sollen im Lauf der Woche weitere Einheiten in den Einsatz geschickt werden.
Quelle:/Fotos: DSO

Datum:17.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Bender, 17.05.2010


Nachdem 110 444 und 143 897 am 14.05. vom Bf Opladen zum nahegelegenen Bender überstellt wurden, konnten am 17.05.2010 dokumentiert werden, wie die beiden Loks auf dem Firmengelände „verschoben“ wurden: 110 444 wird vom Radlader ans Stutzenende geschoben (vermutlich als „Sichtschutz“) und 143 897 wird vom Greifer in die richtige Position gezogen. Damit wird es der 143 als erste ans Blechkleid gehen …..

Quelle:/Fotos: Markus Tigges, 17.05.2010

Datum:17.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Wieder Mietloks bei DB Schenker

DB Schenker wird wieder einige Loks von Alpha Trains anmieten. Auf diese Weise kann vermutlich ein kurzfristiger Lokengpass billiger überbrückt werden, als die Reaktivierung und Hauptuntersuchung abgestellte DB-eigener Loks. Betroffen sind die Lokomotiven 145 CL-005, 031, 201-204 sowie 185 515 und 516, die ab heute (17.5.) in den Bestand übernommen werden sollen.
Quelle:/Fotos: diverse

Datum:15.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Bender, 15.5.2010

Das Fleischmann-Vorbild 110 444 und die 143 897 stehen inzwischen im Hochsicherheitstrakt. Bei der Bügelfalte fehlen bereits einige Kleinteile.
Quelle:/Fotos: Andreas de Wall , 15.05.2010

Datum:14.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Opladen, 14.05.2010


110 444 und 143 897 des Bh Frankfurt/M warten am 14.5.2010 im Bf Opladen auf die Überstellung zum nahegelegenen Bender. Die ES 64 U2 – 027 der Wiener Lokalbahn ist regelmäßig mit ihrem Containerzug in Opladen anzutreffen.

Quelle:/Fotos: Markus Tigges, 14.05.2010

Datum:14.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

420 300 bleibt erhalten

Ein weiterer 420 wird vor der Verschrottung gerettet. Der Stuttgarter Zug 420 300 soll ab Mai 2011 in der Eisenbahn-Erlebniswelt in Horb als Dauerleihgabe eine neue Bleibe finden.
Quelle:/Fotos: neckar-chronik.de

Datum:13.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

425 210 auf den Namen "Heidelberg" getauft

Die Stadt Heidelberg hat gestern die Patenschaft für einen Zug der S-Bahn RheinNeckar übernommen. Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner und Andreas Schilling, Vorsitzender der Regionalleitung der DB Regio AG RheinNeckar, tauften im Heidelberger Hauptbahnhof das S-Bahn-Fahrzeug 425 210 auf den Namen "Heidelberg".
Damit trägt jetzt der zehnte von insgesamt 40 S-Bahn-Zügen den Namen einer Stadt oder Gemeinde der S-Bahn-Region und das Logo der Metropolregion Rhein-Neckar. Name und Logo sind beidseitig an den Enden des Zuges angebracht und werden so künftig im ganzen S-Bahn-Netz zu sehen sein.Der 425 210 hat seit seiner Abnahme im Oktober 2003 insgesamt rund 1.328.585 km zurück gelegt, d.h. mehr als drei Mal die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit trrägt neben einem Flugzeug, einem Containerschiff, einem Flusskreuzfahrtschiff und einem Intercity-Express nun auch ein S-Bahn-Zug den Namen 'Heidelberg'.

Quelle:/Fotos: DB Mobility Logistics AG

Datum:13.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

VRS: Zeitverzögerung bei Inbetriebnahme der S 60

Zwischen Böblingen und Sindelfingen-Maichingen werden ab Montag, 14. Juni, wie geplant die ersten S-Bahnen fahren. Damit geht das erste Teilstück der neuen S60 Böblingen-Renningen in Betrieb. Zwischen circa 5 Uhr und 23 Uhr werden wochentags die S-Bahnen im 30-Minuten-Takt unterwegs sein.
Auf Grund der noch nicht erfolgten Finanzierungsfreigabe durch den Bund und das Eisenbahnbundesamt (EBA) - der Zuwendungsbescheid steht noch aus - wird es aber zu einer Zeitverzögerung der Inbetriebnahme kommen. Die S60 wird zwei Jahre nach Vorliegen der Finanzierungsfreigaben fahren können. Vorausgesetzt, der Zuwendungsbescheid liegt bis Anfang des dritten Quartals 2010 ebenso vor wie das Einverständnis der Deutschen Bahn dazu, wäre eine Inbetriebnahme der S60 im Dezember 2012 möglich.
Die Deutsche Bahn AG als Bauherrin und der Verband Region Stuttgart als Aufgabenträger der S-Bahn haben heute die Projektpartner über die Ergebnisse der Bauzeitenstudie zur S60 informiert. Sie haben bekräftigt, dass der dritte und letzte Bauabschnitt zwischen Maichingen und Renningen fertig gestellt wird. Noch in diesem Jahr wird die Deutsche Bahn AG die Ausschreibungen für den dritten Bauabschnitt vorbereiten. Im Jahr 2011 sind die Ausführungsplanungen vorgesehen, parallel dazu werden die erforderlichen Genehmigungen eingeholt und im Jahr 2012 würde gebaut werden.
Der Bund hat inzwischen seine grundsätzliche Bereitschaft erklärt, die Kostenerhöhung von 93 Million Euro auf 149 Millionen Euro bis zur Grenze der Gesamtwirtschaftlichkeit zu tragen, diese Zusage allerdings an vier Punkte geknüpft:
- Die Bahn muss gegenüber dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) die letztmalige Begrenzung der Kosten auf 150,7 Millionen Euro akzeptieren.
- Das Land Baden-Württemberg muss gegenüber dem BMVBS zur zugesagten Co-Finanzierung stehen.
- Über die vom EBA akzeptierten Gesamtkosten von 150,7 Millionen Euro hinaus darf kein öffentliches Geld für die S60 fließen. Mögliche Kostensteigerungen müssten von der Deutschen Bahn AG oder Dritten getragen werden.
- Das EBA hat rund 12 Millionen Euro, die im zweiten Bauabschnitt für das Elektronische Stellwerk für Sindelfingen, für Planungs- und Mengenänderungen sowie terminsichernde Maßnahmen angefallen sind und von der DB geltend gemacht wurden, nach überschlägiger Prüfung als "nicht förderfähige Kosten" ausgewiesen.
Trotz allseitiger Anstrengungen und intensiver Gespräche der DB AG und des Verbands Region Stuttgart konnten diese offenen Punkte noch nicht vollständig abgearbeitet werden. Um weitere zeitliche Verzögerungen zu vermeiden, soll dies projektbegleitend zwischen den Partnern geklärt werden.
Um diesen Kostenrahmen für den Bau der S60 halten zu können, hat die Deutsche Bahn AG den Bauablauf und die Bauverfahren gestrafft und die Effizienz des Bauablaufs erhöht. Durch Bündelung der Ausschreibung und eine zehnmonatige Streckensperrung von Januar bis Oktober 2012 lassen sich rund 5,6 Millionen Euro sparen.
Im heutigen Verkehrsausschuss des Verbands Region Stuttgart wird über den Sachstand zur S 60 berichtet.

Quelle:/Fotos: VRS

Datum:12.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Weitere Re 482 mit Locon-Aufkleber

Nach der Re 482 003 hat nun auch die zweite von Locon angemietete Re 482 029 an der Seite einen orangen-Locon-Aufkleber erhalten.
Quelle:/Fotos: DSO

Datum:11.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

BLS-Traxx und DB-Dosto gemeinsam in Hennigsdorf


Auf dem Bombardier-Testgleis zwischen Hennigsdorf und Velten pendelte am Montag BLS 486 508 mit zwei Bombardier Doppelstockwagen (781.2 und 767.3), Bilder vom Bahnsteig des ehemaligen Bahnhofes Hennigsdorf Nord.

Quelle:/Fotos: Holger Grunow, tradibahner.de

Datum:10.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Neue Ganzreklamezüge bei der Hamburger S-Bahn

Seit kurzem gibt es zwei neue Ganzreklame-Werbezüge bei der Hamburger S-Bahn. Die Triebzüge 474 104 und 106 wurden in der vergangenen Woche mit weiß-blauen Werbefolien der mehrjährigen „Internationalen Bauausstellung“ (IBA) beklebt, die von 2007 bis 2013 in Hamburg stattfindet. Die Züge könnten optisch allerdings durchaus auch für den Freistaat Bayern Werbung machen...
Quelle:/Fotos: diverse

Datum:07.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

BeNEX: Rahmenvereinbarung über E-Triebzüge

Die BeNEX GmbH hat ein 2008 eingeleitetes Ausschreibungs-verfahren über Rahmenvereinbarungen zur Beschaffung von elektrischen Nahverkehrstriebwagen mit drei Herstellern erfolgreich abgeschlossen.
Die jetzt abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen umfassen bis zu 600 mehrteilige einstöckige Elektrotriebzüge der Hersteller Bombar-dier (Talent 2), Alstom (Coradia Continental) und Stadler (FLIRT). Die Vereinbarungen mit den Herstellern belaufen sich auf jeweils 200 Fahrzeuge und sind seit Anfang Mai in Kraft. Mit diesen Rahmenvereinbarungen sichert sich BeNEX die Möglichkeit, deutlich einfacher und flexibler für alle künftigen E-Schienenverkehrsnetze der BeNEX-Beteiligungsunternehmen zu bestellen. Der Abruf der Fahrzeuge aus der Rahmenvereinbarung erfolgt projektbezogen.
Wolfgang Dirksen, Geschäftsführer der BeNEX: „Die nun abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen vereinfachen künftige Ausschreibungsverfahren und sparen damit Kosten. Praktisch können wir aus dem Kontingent Fahrzeuge abrufen und müssen lediglich noch über Details und die jeweiligen Kaufpreise mit den Herstellern verhandeln. Angesichts des mittlerweile notwendigen Aufwands bei Netzausschreibungen sind auch solche Kosteneinsparungen ein wichtiger Wettbewerbsfaktor.“

Quelle:/Fotos: BeNEX GmbH

Datum:07.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Berlin: Verbessertes S-Bahn-Angebot ab 8. Mai

Ab 8. Mai verbessert die S-Bahn Berlin ihr Angebot. Die Linie S75, die Wartenberg über die Stadtbahn mit Spandau verbindet, wird tagsüber von einem 20-Minuten-Takt auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet. Damit sind die Bezirke Spandau und Wartenberg wieder im regulären S-Bahn Takt angebunden.
Ab Montag, 10. Mai stehen der S-Bahn im Berufsverkehr wieder 400 Viertelzüge für den Betriebseinsatz zur Verfügung. In den vier Werkstätten des Unternehmens sind derzeit mehr als 320 Mitarbeiter im Einsatz, um die aus technischen Gründen abgestellten S-Bahn-Fahrzeuge wieder für den Fahrgastbetrieb einsatzbereit zu machen.

Quelle:/Fotos: DB Mobility Logistics AG

Datum:05.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Neue Werbelok in der Schweiz


Am Dienstag 04. Mai 2010 wurde im Schweizerischen Verkehrshaus in Luzern anlässlich einer Medienkonferez zum 10-jährigen RailAway-Jubiläum dieneue Werbelok Re 460 050-8 vorgestellt. Als Taufpatin war die Sängerin Stefanie Heinzmann anwesend.
Die erste Fahrt mit einem fahrplanmässigen Zug machte die Lok dann heute morgen mit dem IR 2908 von Luzern nach Zürich HB (06.21-07.19). Anschliessend verkehrte sie mit dem IR 1765 von Zürich HB nach Chur (09.12-10.43) und zurück von Chur nach Zürich HB mit dem EC 6 (11.16-12.48).
Die Fotos zeigen die deutsche (in Landquart) bzw. französische (in Sargans) Seite der RailAway Re 460 050-8. Auf meiner Website habe ich eine Sonderseite dazu gemacht: http://blog24.jimdo.com/diverses/10-jahre-railaway/.

Quelle:/Fotos: Marcel Manhart, http://info24.jimdo.com

Datum:05.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

CD-News

Weitere Lokomotiven wurden nach erfolgter EH ins neue blaue Design umlackiert:
362 113 DKV Brno (Umbau aus 363 113 mit Geshwindigkeitserhöhung auf 140 km/h).
363 117 DKV Plzen.
Ebenfalls im neuen Farbschema ist die 163 087 vorige Woche aus Krnov zurückgekehrt.
363 076 erhielt dagegen nur eine Evy ohne Neulack und trägt weiterhin ihren blau-gelben Lack (LAK I Kr 05.98). Sie bekam bei der HU ebenfalls LED-Leuchten.

Quelle:/Fotos: S-Bahnfahrgast, k-report.net

Datum:05.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Schwarzbachtalstrecke steht bald unter Strom

Die für den Ausbau der S-Bahn RheinNeckar elektrifizierte Bahnstrecke im Schwarzbachtal steht ab Montag, 10. Mai 2010, 7 Uhr dauerhaft unter Hochspannung von 15.000 Volt. Das gilt für die gesamte Strecke Meckesheim-Aglasterhausen sowie alle Stationen und Bahnhöfe.
Quelle:/Fotos: DB AG

Datum:04.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

BR 485: Vier Viertelzüge wandern auf den Schrott

Vier Viertelzüge der Reihe 485/885, bei denen sich bei der begonnenen Sanierung große Schäden gezeigt haben, werden derzeit ausgeschlachtet und sollen anschließend in Königs-Wusterhausen verschrottet werden. Eine geplante Reparatur ist wegen der Schäden nicht mehr rentabel. Im einzelnen handelt es sich um die Viertelzüge 485/885 008, 012, 018 und 077.
Quelle:/Fotos: S-Bahn-Forum

Datum:03.05.2010 - Uhrzeit: 00:00

Rückkehr der 103 in den Plandienst?

Seit einigen Wochen geistern durch diverse Foren Gerüchte über einen Einsatz der beiden Nostalgie 103 184 und 235 im planmäßigen IC-Verkehr. Nun wurden diese Meldungen konkretisiert. So sollen die beiden 103er ab 18. Juni im Wechsel im IC-Verstärkerverkehr zwischen Köln und Hamburg laufen (IC 1806 Fr und IC 1817 So). Neben den Loks sollen bis dahin auch IC-Wagen von DB Nostalgie eingesetzt werden, sogar eine komplette IC-79-Garnitur ist im Gespräch. Die Zeit wird zeigen, ob diese Einsätze wirklich realisiert werden...
Quelle:/Fotos: 103er.de, DSO
Das News-Archiv befindet sich in Umstellung auf Datenbanken. Zum Teil ist noch das alte Layout in den Unterseiten vorhanden.
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2016 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel