Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Autor werden Fundgrube Werben
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews

  Bücher:
  Lokomotiven und Wagen
   - Dampfloks
   - Dieselloks
   - Elloks
   - Triebwagen
   - Lokindustrie
  Betrieb, Bauwerke und Bahnhöfe
  Regionen / Strecken
  Chronik und Geschichte
  Länder und Reisen
  Erlebnisse/Bildbände
  Magazine
  in amazon.de suchen:
Suche:
in:
In Partnerschaft mit Amazon.de
  DVDs:
  Lokomotiven und Wagen
  Betrieb, Bauwerke und Bahnhöfe
  Regionen / Strecken
  Chronik und Geschichte
  Länder und Reisen
  Erlebnisse/Bildbände
  alle Rezensionen geordnet nach:
  Veröffentlichungsdatum
  Erscheinungsjahr
Anzeige
 Buchbesprechnungen auf elektrolok.de
Zur Übersicht

Stillgelegte Bahnstrecken im Bergischen Land

Auf Schienen unterwegs

von Bernd Franco Hoffmann

Format: 165 x 235 mm
Umfang: 128 Seiten
Preis: EUR 19,95
ISBN-10: 3954001470
ISBN-13: 978-3954001477
Verlag: Sutton Verlag GmbH
Anschrift: Hochheimer Straße 59
99094 Erfurt
URL: www.suttonverlag.de
E-mail: info@suttonverlag.de


Bei amazon.de bestellen:

Pressetext

Ein spannender Band über die fast verschwundenen bergischen Nebenbahnen
Auf 128 reich illustrierten Seiten folgt Bernd Franco Hoffmann, Journalist und Buchautor, den Spuren fast vergessener Trassen, die einst als dichtes Netz das malerische Bergische Land durchzogen. Mit 73 historischen und aktuellen Fotos sowie anschaulichen Texten erzählt er faktenreich und unterhaltsam die Geschichte von 17 Nebenbahnstrecken von ihrer Gründung bis zur Gegenwart. Dieser Band ist nicht nur für Liebhaber längst verschwundener Bahnstrecken zwischen Heiligenhaus und Bergneustadt ein Muss, sondern auch für alle Freunde der deutschen Eisenbahngeschichte.
Ein Teil der legendären Trasse der Sülztalbahn fiel schon 1966 dem Rotstift der Deutschen Bundesbahn zum Opfer. Nur noch ein paar Bahnhofsgebäude zwischen Hoffnungsthal und Lindlar erinnern den Leser an die einstige Betriebsamkeit auf der Strecke. Ein Comeback erlebt hingegen die Volmetalbahn. Kurzweilig und kenntnisreich berichtet Hoffmann von der gegen alle Widerstände genehmigten Reaktivierung der Etappe von Marienheide nach Meinerzhagen ab Dezember 2013.
Die Reste der einstigen Balkanlinie zwischen Remscheid-Lennep und Opladen findet der Leser auf Fotografien vom alten Wartehäuschen in Pattscheid oder von Gleisbruchstücken in Wermelskirchen. Der Hauptteil der Strecke ist seit 2012 als Panorama-Radweg Balkantrasse in Benutzung. Aufnahmen der Trasse der Niederbergbahn von Oberdüssel Richtung Kettwig zeigen die mit viel Aufwand gebaute „Saubrücke“ wie auch die erste Waggonbrücke Deutschlands, die auf dem heutigen Radweg am Bahnhof Heiligenhaus zu finden ist.
Die Strecke der Aggertalbahn von Dieringhausen Richtung Olpe hat die Natur seit der Stilllegung im Mai 2003 längst wieder zurückerobert, wie ein Blick auf den heutigen Zustand des Bahnhofs Niederseßmar zeigt. Auf der Strecke des legendären „Cronenberger Samba“ verkehren heute keine Schienenbusse mehr, sondern Radfahrer und Fußgänger. Der Leser erfährt vom Ende der Hütter Bahn von Brüchermühle nach Wildbergerhütte im Jahr 1960, an die heute nur noch die Bahnhofsgebäude und ein Kilometerstein mitten im Wald in der Nähe von Nespen erinnern.
Bernd Franco Hoffmann, 1961 in Köln geboren, ist als Journalist und Buchautor tätig. Er arbeitete u.a. für die Kölnische Rundschau und die taz. 2012 veröffentlichte er den Band „Die Sülztalbahn – Geschichte und Geschichten der Strecke Köln – Lindlar“.




Inhalt:

Kleine Chronolgie der bergischen Eisenbahn
Eine Legende, die in den Herzen weiterlebt - Die Sülztalbahn von Köln nach Lindlar
Aus dem Dornröschenschlaf erwacht - Die Volmetalbahn von Hagen nach Dieringhausen
Über die Wipper - Die Wippertalbahn von Renscheid-Lennep nach Marienheide
Brombeeren aus dem Balkan - Der Balkanexpress von Remscheid-Lennep nach Opladen
Kleinbahn, Kohlen und ein "Kaninchen" - Viermal stillgelegt entlang der Rheinischen Strecke
Feierabend für die "Filiale" - Die Stichbahn von Remscheid nach Hasten
Von der Zugverbindung zur "Zwischenlösung" - Die Niederbergbahn von Oberdüssel nach Kettwig
Neue Wunder an der Wupper - Die Wuppertalbahn von Oberbarmen nach Oberbrügge
Vom Knotenpunkt zum Computerspiel - Die Aggertalbahn von Dieringhausen nach Olpe
Im Reich des Pfefferminzdoktors - Die Korkenzieherbahn von Solingen nach Wuppertal-Vohwinkel
Ränkespiele in der Republik - Die Wissertalbahn von Waldbröl nach Wissen
Das Schaukeln der Schienenbusse - Der "Cronenberger Samba" von Wuppertal-Elberfeld nach Wuppertal Conenberg
Ein Schienenweg macht Schlagzeilen - Die Wiehltalbahn zwischen Osberghausen und Waldbröhl
Die Ära des "Alli" - Die Hütter Bahn von Brüchermühle nach Wildbergerhütte
Als die Beatles im Budokan Spielten - Die Kleinbahn voon Bielstein nach Waldbröhl



elektrolok.de-Bewertung

Mit dem nun vorliegenden Buch des Sutton-Verlags geht der Autor Bernd Franco Hoffmann auf Spurensuche stillgelegter Bahnstrecken im Bergischen Land. Nach einer kurzen Einleitung, in der auch eine Übersichtsstreckenkarte der behandelten Region abgedruckt ist, werden die einzelnen stillgelegten Bahnstrecken in eigenen Kapiteln behandelt. Jede Bahnstrecken wird dabei zunächst mit den wichtigsten Daten wie Eröffnung, Stillegung, Streckenlänge, Bahnhöfe und jetztige Nutzung tabellarisch vorgestellt. Durch einige historische und aktuelle Fotos ergänzt wird dann auf jeweils sechs bis neuen Seiten die Geschichte der Bahn von der Planung und Bau über die Einsatzzeit bis zum Niedergang und der Stillegung sowie den heute noch vorhandenen Relikten beschrieben.
Fazit:
Stillgelegte Strecken üben einen ganz eigenen Reiz aus - auch wenn kein Zug mehr fährt so lassen sich auch heute noch mehr oder weniger viele Relikte aus den Tagen des Bahnbetriebes entdecken. Natürlich kann ein Buch mit 128 Seiten und 18 behandelten Strecken keine ausführliche Beschreibung der Streckengeschichte und Bahnstrecken bieten, so das beispielsweise auf detaillierte Statistiken mit Angaben der eingesetzten Fahrzeuge, der vorhandenen Bauwerke und dem Streckenprofil verzichtet wurde. Dennoch finden Interessenten an der Materie eine recht gut recherchierte Geschichte der jeweiligen Strecke, wobei die Stillegung und die heutige Situation natürlich besonderen Stellenwert haben. Exemplarisch werden dazu jeweils wenige historische Fotos aus der Betriebszeit sowie einige heute noch vorhandenen durchaus auch kuriose Relikte - wie die erste Waggonbrücke Deutschlands in Heiligenhaus - vorgestellt. Die Qualität der abgebildeten Fotos ist (mit wenigen Ausnahmen) durchaus gut. Damit bietet sich das handliche Buch gut als Begleiter eigener Exkursionen ins Bergische Land oder als Reiselektüre an.
Nicht nur für Eisenbahnfans aus dem bergischen Land eine kurzweilige Lektüre mit interessanten Beiträgen zur regionalen Bahngeschichte!


Na ja... Ausbaufähig! Durchschnitt! Gut! Toptitel!
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2017 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel