Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Verlag
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews

  Bücher:
  Lokomotiven und Wagen
   - Dampfloks
   - Dieselloks
   - Elloks
   - Triebwagen
   - Lokindustrie
  Betrieb, Bauwerke und Bahnhöfe
  Regionen / Strecken
  Chronik und Geschichte
  Länder und Reisen
  Erlebnisse/Bildbände
  Magazine
  in amazon.de suchen:
Suche:
in:
In Partnerschaft mit Amazon.de
  DVDs:
  Lokomotiven und Wagen
  Betrieb, Bauwerke und Bahnhöfe
  Regionen / Strecken
  Chronik und Geschichte
  Länder und Reisen
  Erlebnisse/Bildbände
  alle Rezensionen geordnet nach:
  Veröffentlichungsdatum
  Erscheinungsjahr
Anzeige
 Buchbesprechnungen auf elektrolok.de
Zur Übersicht

Bomben auf die Reichsbahn

Der Untergang eines großen Verkehrsunternehmen

DVD

Format: 16:9
Laufzeit: ca. 58 Minuten
Preis: EUR 19,80
ISBN-10:
ISBN-13: EAN 4018876083863
Verlag: EK-Verlag
Anschrift: Lörracher Str. 16
79115 Freiburg
URL: www.eisenbahn-kurier.de
E-mail: service@eisenbahn-kurier.de


Direkt beim Verlag bestellen
EK-Verlag

Bei amazon.de bestellen:

EK-Pressetext:

Im Verlauf des Zweiten Weltkriegs wurden Bahnanlagen, Eisenbahnstrecken und Bahnbrücken zunehmend wichtige Ziele alliierter Bombenangriffe. Bei Kriegsende war ein erheblicher Teil des Schienennetzes zerbombt, beschädigt oder nicht mehr funktionsfähig. Auch ein großer Teil der Fahrzeuge war nach Kriegsende zerstört oder unbrauchbar.
Szenen von deutschen Kriegsberichterstattern und bisher noch nicht gezeigtes historisches Filmmaterial aus britischen und US-amerikanischen Archiven führen diese Zeit wieder vor Augen. In 58 Minuten verfolgt der Film das Schicksal der einst stolzen Reichsbahn bis zu ihrem Niedergang bei Kriegsende.


Inhalt:

Vor dem 2. Weltkrieg
Kriegsbeginn
Bomben auf Deutschland
Zerstörungen
Rückzug
Kriegsende
Wiederaufbau


elektrolok.de-Bewertung

Die DVD beginnt bei den noch vorhandenen Resten des Portikus des ehemaligen Anhalter Bahnhofs in Berlin. Auch die ersten historischen Szenen stammen aus Berlin der Vorkriegszeit. Der Weg der Reichsbahn von den Friedenszeiten bis zur Aufrüstung wird mit zahlreiche historische Szenen aus der Vorkriegsepoche von Bahnanlage, Personal, Reisenden und Zügen (Dampfloks und SVT) begleitet. Nach ca. 6 Minuten Laufzeit beginnt in der DVD das Kapitel über den Kriegsbeginn, in dem u.a. Berichte vom Überfall auf Polen aus der NS-Wochenschauen mit den Original-Kommentaren gezeigt werden. Zu sehen sind u.a. auch die Eisenbahnpioniere, die zerstörte Brücken und Anlagen in Polen wieder aufbauten und die zahlreichen Züge der Reichsbahn, die Material und Menschen in die Krieg brachten. Auch Bilder aus dem Russlandfeldzug im Winter sind vorhanden.
Das schwer zu trennende dritte und vierte Kapitel sind den Themen "Bomben auf Deutschland" und "Zerstörungen" vorgehalten. Hier werden auf gut 12 Minuten erneut mit Szenen der Wochenschauen der Nazidiktatur und der Alliierten beide propagandistische Sichtweisen des Krieges gezeigt, wobei die Eisenbahn zunächst nur eine Nebenrolle spielt. Erst gegen Ende der beiden Kapitel, in der auch kurze Farbsequenzen aus einer amerikanischen Newsweek enthalten sind, sind verschiedene Facetten der Eisenbahn wie etwa die Zerstörungen, die laufenden Reparaturen, die Kinderlandverschickung oder spezielle neue Reisezugwagen Thema. Weitere zehn Minuten sind dem Kapitel Rückzug vorbehalten, wo der Betrachter u.a. mit der Rolle der Reichsbahn bei der Rückzug aus den Kriegsgebieten, beim Transport der Flüchtlinge und erneut der zahlreichen Zerstörungen konfrontiert wird. Ein weiteres Augenmerk den Tieffliegerangriffen auf Loks und Bahnanlage, die aus Wochenshows der Alliierten zusammengetragen wurden. Natürlich findet auch die gegenteilige Sichtweise der deutschen Propaganda ihren Platz, die etwa den "Schienenwolf" als Errungenschaft preist.
Die letzten gut zwanzig Minuten sind dann der Nachkriegszeit und dem Wiederaufbau vorbehalten. Angefangen mit Szenen aus dem zerstörten Münchner Hauptbahnhof in der unmittelbaren Nachkriegszeit über die letzten Kämpfe in Berlin, wo auch ein weiterer Farbfilm der Amerikaner aus der Nachkriegszeit enthalten ist, bis hin zu überfüllten Zügen und Mangelwirtschaft sowie dem auf Hochtoren laufenden Wiederaufbau werden auch hier verschiedene Themen mit Bezug zur Eisenbahn abgearbeitet. So sieht man beispielsweise in Berlin die nicht mehr genutzten Bahnhöfe wie Potsdamer Bahnhof, Görlitzer Bahnhof, Lehrter Bahnhof und Anhalter Bahnhof, die Zerstörungen in Hamburg sowie Sequenzen vom Wiederaufbau der beschädigten Lokomotiven und Wagen. Der Kreis schließt sich dann mit einigen kurzen Szenen heute noch vorhandener Bunkeranlagen bei der Eisenbahn sowie erneut vom noch vorhandenen Portikus des Anhalter Bahnhofs in Berlin.
Fazit:
Bis auf kurze Szenen am Anfang und Ende der DVD wurde ausnahmslos historisches Material aus verschiedenen Quellen zusammengetragen, wobei meist auch der Original-Kommentar beibehalten wurde. Die Eisenbahn spielt dabei mal mehr oder weniger eine Rolle. So sind neben Eisenbahnszenen auch viele Szenen aus Städten, von der Bevölkerung und von anderen Kampfhandlungen zu sehen. Genau dies macht die DVD aber zu einem runden Werk, das so auch die Hintergründe zur Zerstörung der Reichsbahn und der ganze Schrecken des Krieges bzw. die Entbehrungen der Nachkriegszeit vorhanden sind. Zwei kurze Farbszenen zeigen Zerstörungen von Bahnanlagen und einen Überflug über das zerstörte Berlin. Dramatisch und ungeschönt, keine leichte Eisenbahnkost!


Na ja... Ausbaufähig! Durchschnitt! Gut! Toptitel!
Zum Seitenanfang
   FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
© 2000-2016 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel