Aktuell Statistik Historie Lok-Vogel Shop Abonnenten Autor werden Fundgrube Werben
News Sichtungen E-Stories News-Archiv Rezensionen elektrolok.de-NEWS Verlagsnews

  Bücher:
  Lokomotiven und Wagen
   - Dampfloks
   - Dieselloks
   - Elloks
   - Triebwagen
   - Lokindustrie
  Betrieb, Bauwerke und Bahnhöfe
  Regionen / Strecken
  Chronik und Geschichte
  Länder und Reisen
  Erlebnisse/Bildbände
  Magazine
  in amazon.de suchen:
Suche:
in:
In Partnerschaft mit Amazon.de
  DVDs:
  Lokomotiven und Wagen
  Betrieb, Bauwerke und Bahnhöfe
  Regionen / Strecken
  Chronik und Geschichte
  Länder und Reisen
  Erlebnisse/Bildbände
  alle Rezensionen geordnet nach:
  Veröffentlichungsdatum
  Erscheinungsjahr
Anzeige
 Buchbesprechnungen auf elektrolok.de
Zur Übersicht

Die Baureihe 103

Band 2: Einsatz der Serienloks, Versuchsdienst und Verbleib

von Christian Wolf, Christian Ernst, Uwe Clasen

Format: 210 x 297 mm
Umfang: 272 Seiten
Preis: EUR 49,90
ISBN-10: 3844660313
ISBN-13: 978-3844660319
Verlag: EK-Verlag
Anschrift: Lörracher Str. 16
79115 Freiburg
URL: www.eisenbahn-kurier.de
E-mail: service@eisenbahn-kurier.de


Direkt beim Verlag bestellen
EK-Verlag

Bei amazon.de bestellen:

Pressetext:

In der EK-Baureihen-Bibliothek darf ein umfassendes Porträt über die legendäre Baureihe 103 natürlich nicht fehlen. Freuen Sie sich auf eine deutlich erweiterte und auf nunmehr zwei Bände aufgeteilte Neuauflage dieses Baureihen-Porträts! Der neue Doppelband handelt die Baureihe 103 in aller Ausführlichkeit ab, wobei sich bekannte Inhalte aus der Erstauflage von Ende 2002, notwendige Aktualisierungen und die konsequente Fortschreibung der 103-Geschichte bis in die Gegenwart zu einem neuen, insgesamt rund 500 Seiten umfassenden Gesamtwerk zusammenfügen.
Band 2 knüpft nahtlos an den Band 1 an und widmet sich vor allem der Einsatzgeschichte der 145 Serienloks (103.1) und schreibt diese bis in die heutige Zeit fort. Weitere Kapitel widmen sich den Einsätzen der Baureihe 103 im Versuchsdienst, der Ausmusterung sowie dem Verbleib der heute noch existierenden bzw. aktiven Maschinen. Auch die einzige 103 im Einsatz bei einer NE Bahn – die Lokomotive 103 222 der Firma RailAdventure – findet hier ihren gebührenden Platz. Eine umfangreiche Statistik mit den wichtigsten Daten aller 103.0 und 103.1 bildet den Abschluss des zweiten Bands. Eine in vielen Bereichen neue oder erweiterte Bebilderung – in weiten Teilen in Farbe und natürlich in gewohnter EK-Qualität – machen diesen Doppelband zum aktuellen Standardwerk der Baureihe.


Inhalt:

  • Einsatzgeschichte der Baureihe 103.1
  • Die Baureihe 103 bei den Versuchsanstalten Minden und München
  • Beheimatungen der Baureihe 103.1
  • Ausmusterungen und Verschrottungen der Baureihe 103.1
  • Erhaltene Lokomotiven der Baureihen 103.0 und 103.1
  • Die Firma RailAdventure und die Lokomotive 103 222
  • Die 103 - von der Paradelok zum Kultobjekt
  • Erlebnisse mit der 103 - Eisenbahner erzählen
  • Statistik aller Loks der Baureihe 103 im Überblick
  • Nachträge und Ergänzungen zum Band I
  • Verzeichnis der abgebildeten 103 in den Bänden 1 & 2


    elektrolok.de-Bewertung

    Nach dem hervorragendem ersten Teil ist nun auch der zweite Teil des EK-Baureihen-Portraits über die Baureihe 103 im Handel. Mit 272 Seiten ist das Werk etwas umfangreicher als Band 1. Nachdem die Entwicklung und Technik der Reihe sowie die Einsatzgeschichte der 103.0 im ersten Band abgehandelt wurden, schließt der Band 2 mit der Einsatzgeschichte der 103.1 nun nahtlos an. Die Einsatzgeschichte unterteilt sich in die Zeiträume 1970-1979 (Auslieferung, Beginn der Planeinsätze), 1979 -1991 (Ausweitung des IC-Konzepts 1979 und 1985), 1991-1998 (Veränderungen durch die Wiedervereinigung, Erscheinen der Ablösung in Form der 101), 1998 bis 2003 (Auslaufbetrieb) sowie 2003 bis 2017 (Weiterbetrieb einzelner Loks). Reich bebildert und mit Umlaufplänen und Tabellen ergänzt wird so die komplette Einsatzgeschichte auf gut 150 Seiten abgearbeitet. Natürlich fehlen auch spezielle Einsätze wie der Lufthansa-Airport-Express, der Touristikzug oder die Einsätze in Österreich nicht. Ein weiteres Spezialgebiet der 103 (Vorserie und Serie) waren die Messfahrten bei den Versuchsanstalten in Minden und München, die in einem eigenen 30-seitigen Kapitel Erwähnung finden. Die Beheimatung der Loks in den drei Betriebswerken München, Frankfurt und Hamburg wird wie die Ausmusterung und Verschrottung in einem kürzeren Zwischenkapitel zusammengefasst, ehe man sich den zahlreichen erhaltenen Lokomotiven in aufsteigender Nummernfolge widmet. Ein eigenes Kapitel hat die 103 222 bei RailAdventure bekommen. Ein wieder kürzeres Kapitel ist dem "Kultstatus" der Lok vorbehalten - egal ob in der Werbung oder als Prestigeobjekt bei besonderen Anlässen. Durch einige Lokführererinnerungen getrennt folgt dann ein mehrseitiges Statistikkapitel, in dem die Liefer- und Abnahmedaten, die Beheimatung und das Ende jeder Lok tabellarisch aufgeführt wurde. Der Band schließt mit einigen Ergänzungen zu Band I sowie einen Verzeichnis aller abgebildeten Loks ab.

    Fazit: Der zweite Band macht da weiter wo der erste Band aufgehört hat. Käufer des Buchs können sich auf eine ausführliche Einsatzgeschichte mit vielen zum Teil farbigen Bildern und Tabellen der hochwertigen Leistungen zu verschiedenen Zeitpunkten, einen Blick in die Aufgaben der Messzugloks sowie ausführliche Statistiken und Beschreibungen der noch vorhandenen Loks freuen. Auch Besonderheiten wie etwa die blaue 103 197, die "750 002" oder die 103 auf einem japanischen Werbeflyer werden gezeigt. Aufgrund des zusätzlichen Platzes von zwei Bänden konnte auch einiges Neues ins Portrait aufgenommen werden, was im ersten Portraits noch keinen Platz fand, so dass sich das Portrait doch deutlich gewandelt hat. An dem Hauptkritikpunkt von Teil 1 hat sich aber natürlich nichts geändert: Immer öfter werden Baureihenportraits beim EK in zwei oder mehr Bände aufgeteilt (neben der 103 z.B. auch die Portraits über die 120 oder die V160-Familie). Dies reißt mitunter doch ein größeres Loch in die Taschen vieler Fans. Sicher bekommt man auch viel fürs Geld, aber ältere Portraits wie etwa die V100 oder die V200 hatten zum Teil deutlich mehr Seiten für das selbe Geld. Dennoch ist insbesondere das zweiteilige Portrait der 103 ein Luxus den man sich als 103-Fans unbedingt gönnen sollte!


    Na ja... Ausbaufähig! Durchschnitt! Gut! Toptitel!
  • Zum Seitenanfang
       FAQs | Versandkosten | AGB | Widerrufsformular | Disclaimer | Buchhandel | Impressum | Kontakt |   
    © 2000-2017 elektrolok.de/xyania internet verlag optimiert für 1024 x 768 Pixel