Das Raw Görlitz


Zustand 1-2 (gut, fast wie neu)


Wer das Buch „Eisenbahnen im Dreiländereck D/PL/CZ“, Band 2 aus dem EK-Verlag gelesen hat, ist unweigerlich auf das Kapitel „Raw Görlitz“ gestoßen und hat vielleicht Lust auf „mehr“ bekommen. Das neue Buch von Wilfried Rettig, dem ehemaligen Görlitzer Eisenbahner, schafft hier Abhilfe. Es ist die wahrscheinlich einzige Abhandlung über dieses Werk, das 1997 seine Tore für immer schloss. 1909 mit dem Verschiebebahnhof Schlauroth bei Görlitz eröffnet, war die ehemalige preußische und sächsische Betriebswerkstätte bis 1945 ein bekanntes Güterzug-Bw, als Endpunkt des schlesischen Wechselstromnetzes sogar teilweise elektrifiziert. Die Lokabteilung des Bw Görlitz wurde 1950 zum Raw aufgewertet, zuständig für alle Schmalspurlokomotiven der DR, ab 1955 bekannt unter dem Namen „Deutsch-Sowjetische Freundschaft“. Detailliert beschreibt der Autor den Werdegang der Schmalspurlok-Instandsetzung und die Arbeit der Spezialwerkstätten. Dem Lokomotiv-Neubau, speziell der Baureihen IV K, VI K und VII K, sind ebenso wie der Verschrottung Kapitel gewidmet. Statistiker werden in umfangreichen Tabellen fündig, ergänzt durch zahlreiche eindrucksvolle Abbildungen.


Wilfried Rettig
Das Raw Görlitz
Vom Bahnbetriebs- zum Ausbesserungswerk für Schmalspurlokomotiven

Bahnhöfe & Werke

EK-Verlag
Buch 160 Seiten
230x208 mm

Nur noch ein Exemplar auf Lager!
Preis: 25,00 Euro


   Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.


   Allgemeines
Wir liefern nur per Vorkasse. Die Zahlung ist per Überweisung oder PayPal möglich.

Die Auslieferung erfolgt innerhalb von zwei bis vier Tagen nach Zahlungseingang auf dem Konto. Bei Online-Produkte erhalten Sie einen Downloadlink zugesendet.

Unsere digitalen Inhalte werden als PDF-Datei versendet und sind mit jedem handelsüblichen PDF-Programm lesbar.

Für die Waren in unserem Shop bestehen keine Lieferbeschränkungen.

Bei allen Waren aus unserem Shop bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte.

Zum Online-Widerufsformulat
Versandkosten-Übersicht