So funktioniert das Bahnbetriebswerk


Zustand: 2 (gut erhalten)


Das Bahnbetriebswerk (Bw) war die Heimat der Lokomotiven. Hier wurden die Maschinen und Triebwagen mit neuen Betriebsstoffen versorgt, gewartet, gepflegt oder einfach nur abgestellt. Größe und Aussehen der Anlagen waren dabei höchst unterschiedlich. Sie reichten vom einfachen Lokbahnhof mit einem einständigen Rechteckschuppen irgendwo in der Provinz bis hin zum Groß-Bw mit zwei oder drei Ringlokschuppen und hunderten Beschäftigten in einer Großstadt. Obwohl die Bahnbetriebswerke seit jeher eine magische Anziehungskraft auf Eisenbahnfreunde ausüben, ist ein Blick hinter die Kulissen nur wenigen vergönnt. Dieser Titel beschreibt Technik, Geschichte und Funktion des Bahnbetriebswerks bei den deutschen Eisenbahnen von den ersten Lokremisen bis in die heutige Zeit. Dabei werden die notwendigen baulichen und maschinellen Anlagen ebenso erläutert wie deren Veränderungen im Rahmen des Traktionswechsels von Dampfloks hin zu modernen Diesel- und Elektrolokomotiven. Auch der Wandel des Bahnbetriebswerkes zum Betriebshof (Bh) der Deutschen Bahn AG wird dokumentiert. (EJ 2006)

Gewicht: 650 gr


Jan Reiners
So funktioniert das Bahnbetriebswerk


Bahnhöfe & Werke

Transpress
Buch 160 Seiten
242 x 176 mm

Nur noch ein Exemplar auf Lager!
Preis: 9,99 Euro


   Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.


   Allgemeines
Wir liefern nur per Vorkasse. Die Zahlung ist per Überweisung oder PayPal möglich.

Die Auslieferung erfolgt innerhalb von zwei bis vier Tagen nach Zahlungseingang auf dem Konto. Bei Online-Produkte erhalten Sie einen Downloadlink zugesendet.

Unsere digitalen Inhalte werden als PDF-Datei versendet und sind mit jedem handelsüblichen PDF-Programm lesbar.

Für die Waren in unserem Shop bestehen keine Lieferbeschränkungen.

Bei allen Waren aus unserem Shop bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte.

Zum Online-Widerufsformulat
Versandkosten-Übersicht